Sanfte Grüße

Hier können Grüße (zum Beispiel aus dem Urlaub) wie in einem Gästebuch oder auch Neuvorstellungen eingestellt werden.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Sanfte Grüße

Beitragvon Rechner674 » Donnerstag 21. April 2016, 08:12

Wollte mich hier mal vorstellen.

Hab mir eine große Sparbüchse gekauft und wollte die so als Hobby restaurieren. Bin 33 und komme aus dem Süden von Leipzig. Zugegeben habe ich mich bisher wenig mit Autos beschäftigt. Also mal ein Ölwechsel selber gemacht... Bremsen getauscht ja. Ich würde den gern mit meinen eigenen Händen wieder zum laufen bringen. Bisher hab ich noch keine Ahnung wie, aber vielleicht kann ich irgendwann mal jemand ein Tip geben.

Ich hab hier ein paar Bilder.

https://goo.gl/photos/XzK41Ki73CH1dTwe7

Vielleicht kann sich die mal jemand ansehen und mir sagen ob ich mich da hoffnungslos übernehme und Ihn lieber die Klippe runterschubbse. ;-)

Ich brauch erst mal eine Meinung um zu entscheiden ob ich ihn lieber verkaufe oder Zeit und Geld investiere. Danke euch.
Zuletzt geändert von Rechner674 am Donnerstag 21. April 2016, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.
Rechner674
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 07:35

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon audiraudies » Donnerstag 21. April 2016, 10:04

Oha, das sieht nach ner Lebensaufgabe aus - inklusiv vieler grauer Haare.
Ich denke, das Geld ist besser in ein besser erhaltenes Basisfahrzeug investiert.
Es sei denn, Du bist ein echter Hardcoreschweißer und liebst Blechdengelei.
Gruß
Stefan
Normal sein kann ja jeder.
Benutzeravatar
audiraudies
 
Beiträge: 429
Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 16:15
Wohnort: Sereetz bei Lübeck
Fahrzeug: LT31 Feuerwehr Bj.86, DL

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon Rechner674 » Donnerstag 21. April 2016, 10:26

Immer raus damit ... besser als wenn ich 1000de EUR reinstecke ... und wenn nicht... was kann ich für den noch verlangen ? Motor läuft ohne besondere Auffälligkeiten. Fahren tut er auch. Inneneinrichtung ist komplett und ausgebaut.
Rechner674
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 07:35

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon audiraudies » Donnerstag 21. April 2016, 10:34

Guck mal hier - da weißt Du was Dich erwartet:

viewtopic.php?f=99&t=14643&p=75205&hilit=rost#p75205

oder

viewtopic.php?f=99&t=7146&p=85903&hilit=projekt#p85903

Der Lt ist ein übler Roster, wenn das Eisenoxyd erstmal drin ist.
Gruß
Stefan
Normal sein kann ja jeder.
Benutzeravatar
audiraudies
 
Beiträge: 429
Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 16:15
Wohnort: Sereetz bei Lübeck
Fahrzeug: LT31 Feuerwehr Bj.86, DL

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon Rechner674 » Donnerstag 21. April 2016, 10:51

OK Respekt. Solche Löcher hat er definitiv nicht. :D Ich hab schon mehere Vertreter der Schweißerzunft angeschleppt. Es ist eine Menge. Vom Scheibenrahmen und den Überraschungen darunter will ich gar nicht anfangen. Ich will ein Blender draus machen der noch 4-5 Jahre hält. Dazu wollt ich alle Bleche untenrum austauschen. Die Löcher an den Trägern zu machen fertig. Untenrum steht er gut da.

Problem. ich kann nicht schweißen. Ob ich dazu Talent habe würde ich aber rausfinden wollen. Jedoch sind entgegen allen Ankündigungen auch alle Menschen, die einem Unterstützung im Sinne von Wissensvermittlung bzw. Ausbildung zugesagt haben, plötzlich sehr beschaftigt. :lol:

Heute Abend treff ich mich mit einem Karossieriebauer in der Nähe. Die haben ne Halle und alles da. Und wenn ich nur alles vorbereite und dann nacharbeite ist das auch ok.

Ich will halt nur mal ne ehrliche Meinung. Ob ich da zu blauäugig bin.

Es ist ja schon mal alles getauscht worden. Nur leider glaub ich sehr schlecht. Da stell ich mir die frage ob die Blechteile wo ich neue Bleche anbringen muss auch schon hinüber sind.

mfg

Stephan
Zuletzt geändert von Rechner674 am Donnerstag 21. April 2016, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Rechner674
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 07:35

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon audiraudies » Donnerstag 21. April 2016, 11:18

Hallo Mr. Nobody,
ein Vorname wäre nett, dann ist's persönlicher. :TSE:
Ist immer die Frage was man will und was man bereit ist zu investieren.
Wenn Du helfende Hände im Hintergrund hast könnte das schon klappen.
Nur bedenke: Ein fingernagelgroßes Rostloch ist nach dem Freischleifen mehr als handtellergroß.
Und für 4-5 Jahre Nutzung so viel Arbeit investieren?
Das mußt letztlich Du selber wissen. Ich drücke die Daumen.
Halte uns auf dem laufenden. :doppel_top:
Stefan
Normal sein kann ja jeder.
Benutzeravatar
audiraudies
 
Beiträge: 429
Registriert: Donnerstag 23. August 2012, 16:15
Wohnort: Sereetz bei Lübeck
Fahrzeug: LT31 Feuerwehr Bj.86, DL

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon tiemo » Donnerstag 21. April 2016, 12:07

Hallo!

Rechner674 hat geschrieben:OK Respekt. Solche Löcher hat er definitiv nicht. :D


Ich denke schon, dass er solche Löcher hat. Hannes LT sah auch noch ganz ok aus, bevor er mit Schleifen anfing, und selbst jetzt entdeckt er noch Rostnester, die ihn immer wieder zurückwerfen. Autos rosten so, dass man es erst sieht, wenn es schon zu spät ist. Dieser LT ist zu schlecht, um noch mal für 2...3 TÜV-Perioden fitgespritzt zu werden: Das ist schon so viel Arbeit, dass man es dann lieber gleich richtig machen sollte. Da du selbst noch keine Erfahrung hast, würdest du Jahre dazu brauchen, es in deiner Freizeit zu machen. Hannes HAT Erfahrung, und ist schon 6 Jahre bei seinem dran.

Der Motor ist recht interessant, es ist ein von Turbomotors getunter CP mit ca. 110PS. Der hätte einen Platz in einem guten CP-LT verdient.

Viele andere Teile sind auch sehr gefragt. Man muss sie nur mit Sachverstand entnehmen, dann hast du das Geld für einen besseren LT schon halb zusammen (vorausgesetzt, die Teile sind in Ordnung).

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5130
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon Rechner674 » Donnerstag 21. April 2016, 12:38

Ich denke ich werde davon ablassen. Ich hab jetzt in 2 Foren Meinungen zusammengetragen. Für 7000 - 10000 Bekomm ich einen recht Guten an dem nur kleinere Dinge zu tun sind. Der LT an sich gefällt mir sehr gut. Ist ja nicht so schlimm. Den als Komplettpakte für 800 - 900 EUR ist das eine realistische Vorstellung? Mit Innenausstattung Motor .. hab noch alle Papiere für den Turboumbau vom Erstbesitzer.

Ich denke das wird mir für mich zu Groß. Danke euch.

Wenn jemand Interesse hat. Schreibt mir einfach.

mfg

Stephan
Rechner674
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 07:35

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon danielduc » Donnerstag 21. April 2016, 13:01

Ich denke ich werde davon ablassen.

weise Entscheidung!
Was du dafür noch bekommst wirst du in Erfahrung bringen, wenn du ihn auf den Markt wirfst.

Gruß Daniel
Benutzeravatar
danielduc
 
Beiträge: 24
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 00:48
Wohnort: Rankweil
Fahrzeug: LT35E DW, Bj.88 kurz/hoch - jetzt ACL!

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon tiemo » Donnerstag 21. April 2016, 13:21

Hallo Stephan!

Rechner674 hat geschrieben:Für 7000 - 10000 Bekomm ich einen recht Guten an dem nur kleinere Dinge zu tun sind.


Für die Hälfte bekommst du immer noch einen, der zehnmal besser ist als das traurige, verrostete Teil auf dem Hof.

Rechner674 hat geschrieben:Der LT an sich gefällt mir sehr gut. Ist ja nicht so schlimm. Den als Komplettpakte für 800 - 900 EUR ist das eine realistische Vorstellung?


Das kommt nun wieder auf den Zustand der Teile an. Leider kann ja nicht nur die Karosse rosten, auch Fahrwerksteile und Wannen an Getriebe, Motor und Differenzial sowie der Tank sind davon betroffen.
Wie der Motor drauf ist, kann man aufgrund der Fotos nur entfernt beurteilen. Man erkennt einen Wartungsstau, es ölt allenthalben, aber weil halt nie mal das Öl weggemacht wurde. Wenn das alles ist, was er in den 33 Jahren ausgeschwitzt hat, dann ist er top. Wenn er jede Woche nach der Reinigung wieder so aussieht, dann steckt da Arbeit drin. Optisch sieht auch der Zahnriemen aus, als sollte man so nicht mehr rumfahren, er scheint auch nur noch halb auf dem oberen Rad zu verlaufen. Vielleicht ist da schon eine Rolle an Wasserpumpe oder Umlenkrolle so verschlissen, dass er deswegen schräg läuft.
Man könnte einen gut erhaltenen CP mit Zahnriemenriss nehmen, und den Motor implantieren. Dabei auch gleich Riemen, Dichtungen usw. erneuern, dann könnte das ein guter Motor werden, vorausgesetzt, er hat noch Kompression.
Wenn man also will und kann...
Ich halte 800 ... 900 VB für realistisch. Wenn du ihn in Einzelteilen verkaufst, könnte auch mehr rauskommen, durch deine Arbeit des Zerlegens. Siehe dazu den Thread mit El Coronel.

Rechner674 hat geschrieben: Mit Innenausstattung Motor .. hab noch alle Papiere für den Turboumbau vom Erstbesitzer.


Das ist sehr gut, denn diese Dinge fehlen meistens. Ohne sie kann man Probleme haben, einen solchen Motor eingetragen zu bekommen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5130
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon Rechner674 » Donnerstag 21. April 2016, 13:28

Ich werd Fotos von Unten machen. Bei Youtube ein Video hochladen, wie der Motor läuft und klingt. Dann geht er als Komplettpaket zum Ausschlachten raus. Ich werd ihn hier mit rein stellen. Danke euch. Such ich lieber nach einem, bei dem ich nicht auf Hardcore Art und Weise das Schrauben lerne :D
Rechner674
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 07:35

Re: Sanfte Grüße

Beitragvon j.b.k » Donnerstag 21. April 2016, 13:56

Moin und herzlich Willkommen hier :TOP:
Turbo mit stehenden Motor nehme ich :TOP: :TOP:
Hab gestern mal pauschal den VW Turbo vom 1 G angehalten und wollte das Projekt eigentlich stoppen.
Der Abstand ist beim VW Turbo schon echt grenzwertig.
Kannst Du mir noch Bilder von der Frischluftansaugen machen sowie vom Kühlwasserschlauch?

Danke :doppel_top:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 2074
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Luftführung CP mit Turbomotors - war: Sanfte Grüße

Beitragvon Peter Keller » Freitag 29. Juli 2016, 00:11

Hallo Hannes,

der Stephan (Rechner674) hat das Unterfangen aufgegeben und die Baustelle verkauft.
Daher springe ich jetzt mal hier ein und poste die gewünschten Bilder vom Turbomotors-Umbau.
Und weil die Schlachtung mittlerweile vollzogen ist, kann man auch deutlich mehr sehen :grin:

Auf der linken Seite hat sich seitens der Kühlerschläuche wohl nichts verändert:

Bild

Rechts hat Turbomotors die Luftzuführung in die Ansaugbrücke umgedreht, jetzt sitzt der Stopfen hinten, und der Eingang ist vorn:

Bild

Bei der Version mit Ladeluftkühler, die es laut Turbomotors-Unterlagen auch gegeben haben soll, hat man dann wohl einfach die Rohre zum und vom Ladeluftkühler noch über der Lichtmaschine durchquetschen und nach vorne führen können.

Bild

Als mir einfiel das mal auszumessen, war der Vorderwagen leider schon ab, aber das kann man ja am LT immer mal anschauen, hab' dafür dann nicht extra meine Motorhaube runtergebaut...

Bild

Der wesentliche Unterschied zu den späteren Original-Turbos ist, dass der Lader außermittig sitzt (weiter vorn), damit passt er vor/über den rechten Mototträger.

Bild

Gruß,
Peter
Ein Saugdiesel hat da, wo die meisten Turbos den Drehzahlmesser haben, eine Zeituhr.
Warum bloß?!
Benutzeravatar
Peter Keller
 
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 00:50
Wohnort: Oerlinghausen
Fahrzeug: LT 28 D Sven Hedin '82 CP SD mit H-Kennzeichen


Zurück zu LT-Grüße, Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste