Triebling und Ausgleichsgetriebe tauschen

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Triebling und Ausgleichsgetriebe tauschen

Beitragvon masmat21 » Donnerstag 4. April 2024, 21:03

Kann ich an der Schweren Zwillingsachse das Ausgleichsgetriebe und den Triebling einfach umtauschen ?? Ich hab kein Bock die Achse komplett auszutauschen

Normalerweise müsste es gehen . Den Triebling samt Lagergehäuse ist vorne nur angeflanscht da kann man das komplette Packet abnehmen ohne da irgendwas zu demontieren!? wenn ich die "Steckachsen " ziehe und den Deckel hinten öffne kann ich das Ausgleichsgetriebe entnehmen oder habe ich etwas nicht beachtet??? Oder muss sie dann auch neu eingestellt werden??

Viele Grüße Mathias
Benutzeravatar
masmat21
 
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 16:28
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Fahrzeug: VW LT 35

Re: Triebling und Ausgleichsgetriebe tauschen

Beitragvon maschine » Donnerstag 4. April 2024, 22:09

hallo mathias,
ja, im prinzip ist das richtig. mit etwas glück kannst du das diffgetriebe auf diese art umbauen.
normalerweise benötigt man aber vag-spezialwerkzeug dafür:
-gehäusespreizer ( um den diffkorb rein und rauszubekommen, denn der sitzt mit vorspannung drin, wenn nicht haben die lager schon zu viel lose. )
-den einstellmeister ( für die richtige montagetiefe des trieblings )
-entsprechende einstellscheiben ( für das trieblingsgehäuse und auch für den diffkorb )
-und eine messuhr mit magnetfuß ( siehe foto )
-weiteres vag-wekzeug und material, wenn man den triebling aus dem gehäuse holt und wieder einbaut.

Du solltest dir auf jeden fall vorher den rep-leitfaden für die hinterachse durchlesen, um das einzuschätzen.
meiner meinung nach, wäre es schon ein ziemlicher glücksfall, wenn du auf all das verzichtest und die achse trotzdem gut und lange läuft.
nicht umsonst steht auf jeder getriebe-paarung ein genaues abmaß ( im 5/100mm bereich ), wie diese genau einzubauen ist... also bei jeder paarung steht ein anderes/individuelles maß drauf.

gruß carsten

DSCF0109.jpg
DSCF0109.jpg (253.31 KiB) 1432-mal betrachtet
der wahnsinn hat viele gesichter...
Benutzeravatar
maschine
 
Beiträge: 158
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 18:35
Wohnort: nördlich der elbe
Fahrzeug: LT 35 Kasten lang hoch acl / LT 28 1G ( icon )

Re: Triebling und Ausgleichsgetriebe tauschen

Beitragvon masmat21 » Donnerstag 4. April 2024, 22:34

Ja dessen bin ich mir bewusst ich gehe mal davon aus das die Gehäuse schon in einer engen Toleranz gefertigt wurden und ich ja das Triebling/Tellerrad paar ja genauso so übernehme wie es in der zweiten Achse gesessen hat. Das dass Ausgleichsgetriebe mit Vorspannung sitzt wusste ich nicht auf dem Bild ersichtlich scheint ja ein Spreizungsrahmen zu sein ? der lässt sich einfach nachbauen. Messuhren und Halter sind ebenfalls da. Um das Flanken Spiel zumindest zu überprüfen. 15-25 Hundertstel? Ist das richtig?
Benutzeravatar
masmat21
 
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 16:28
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Fahrzeug: VW LT 35

Re: Triebling und Ausgleichsgetriebe tauschen

Beitragvon maschine » Freitag 5. April 2024, 08:47

15-25 Hundertstel?
ja, das ist richtig. aber lese dir den leitfaden durch, da ist noch mehr zu beachten.

gruß carsten
der wahnsinn hat viele gesichter...
Benutzeravatar
maschine
 
Beiträge: 158
Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 18:35
Wohnort: nördlich der elbe
Fahrzeug: LT 35 Kasten lang hoch acl / LT 28 1G ( icon )


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste