Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon Pille-Ente » Sonntag 6. Mai 2018, 18:48

IMG_1395.JPG
IMG_1395.JPG (24.69 KiB) 1468-mal betrachtet
Hallo an die Schraubergemeinde,

habe meinen LT lackieren lassen und recht unvollständig zurückbekommen.
Anbei 2 Photos,mein Eindruck, dass da noch eine Dichtung oder irgendetwas fehlt.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, so kann es jedenfalls kaum bleiben.
Dateianhänge
IMG_1394.JPG
IMG_1394.JPG (26.03 KiB) 1468-mal betrachtet
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 68
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon justdoit » Sonntag 6. Mai 2018, 21:09

Hallo Pille Ente.

Um die Scharniere an der Hecksäule gehört eine Art Aufkleber als Abdichtung.
Soweit mir bekannt ist der Bäpper aber nicht mehr erhältlich.
Abdichten musst du das auf jeden Fall. Da läuft immer Wasser rein sobald der LT mit dem Heck nach unten steht. (aus der Rinne am Hochdach, hohe Türe z.B. )
... und das nicht zu knapp ! Ich hatte anfangs oft das Wasser fingerdick in der seitlichen Sicke im Heck stehen, überlaufend bis unter die Bodenplatte( Kastenwagen)
Ja, der knapp 1mm Spalt reicht locker aus um bei Dauerregen die Karre "zu fluten".
Eine feine Silikonfuge um das Scharnier, und Ruhe war.

Ob auf der Türe auch eine Abdichtung ist muss ich passen. Bei mir ist jedenfalls keine.

btw.
Die große Abdeckung gehört irgendwie anders aufgesetzt? Schaut komisch aus - auch wenn ich mir das übers Scharnier gedreht vorstelle.....
Meines Wissens noch als Ersatz zu bekommen. Denn, die Pinöckel zum anpinen an deinen könnten weg sein wenn du das so zur Seite drehen kannst.
Da kann aber der Lacker nix für bei den alten Plastikteilen.

Gruß Jens DA
Zuletzt geändert von justdoit am Mittwoch 9. Mai 2018, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
justdoit
 
Beiträge: 339
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon Micha-Schrauber » Montag 7. Mai 2018, 00:14

Hallo Dietmar,

wenn Du mit der Teilenummer VW 281827157 gockelst, kommt einiges über diese Dichtung, die das Scharnier an der Karosserie abdichtet. Da sind auch Bilder wie sie aussehen, und aus etwas dickerer schwarzer selbstklebender Deckofolie kann man sich diese gut selbst ausschneiden. Mache ich seit langem schon so.
Wie mir scheint, beim flüchtigen durchsehen, gibt's die evtl. auch noch zu kaufen.
Die schwarzen Plastikteile haben die teilenummer 281827529...bezw. ....530 und sollen verhindern, dass Wasser in die Spannhülsen gelangt, die die Drehachse des Scharnieres bilden,und möglichst nicht verrosten sollen, weil die Tür sich dann immer schwerer öffnen lässt, oder sich sogar die Scharniere verbiegen,wenn's zu schwer geht.
Bei geöffneter Tür werden dei Teile auf's Scharnier gesetzt, und wenn man die Form genau betrachtet, gibt es auch nur eine Position, wie sie eingesetzt werden.
Gutes Gelingen,
Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 835
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon Pille-Ente » Dienstag 8. Mai 2018, 18:50

Hallo Micha und Jens,
danke für eure Rückmeldung und Unterstützung!
Ist mir ja etwas peinlich, dass ich auf die Idee, das Ding mal rumzudrehen, nicht gekommen bin.
Blöd nur, dass ich die linke Hecktüre nur noch unter ziemlichen Aufwand wieder geöffnet bekomme,
da ich dahinter eine Lattung für die Innenverkleidung der Nasszelle geschraubt habe und diese schon
wieder "reingefriemelt" habe....
Grüße aus dem Schwabenländle
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 68
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon Granada » Dienstag 15. Mai 2018, 10:45

Hallo Zusammen,

danke!!
Ich kämpfe schon seit 2 Jahren mit dem Wassereinbruch beim schräg/gerade stehen vom LT.

Super Forum! :HELLO:

Gruß
Philipp
Benutzeravatar
Granada
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. März 2014, 19:27
Fahrzeug: VW LT35 TD EZ04/96 lang Hochdach Selbstausbau Womo

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon justdoit » Dienstag 15. Mai 2018, 20:11

Moin Philipp.
Dann gleich noch der nächste Tipp - du hast auch die hohen Türen?
Dann schau dir genau den Übergang Rinne zum Spriegel über den Türen an !!!
Ich habe hier 2 super winzige Haarrisse im Lack / Dichtmasse. Dadurch zieht sich Wasser nach innen in die Falze unter dem Dachholm und tropft innen aus der Rundung vor sich hin.
Natürlich nur wenn die Karre hinten tiefer steht....
Ich habe einen Kasten und da sieht man sowas, analog zu den Scharnieren .... bei den Wohni´s natürlich nur wenn irgendwann unten der Rost nach außen sichtbar wird :shock:

Meine Bilder dazu habe ich noch nicht hochgeladen :-|
Viel Spaß mit dem LT.

Gruß Jens DA
justdoit
 
Beiträge: 339
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Hecktüre Scharnierabdichtung und -abdeckung

Beitragvon Barney-Nord » Samstag 16. Juni 2018, 02:04

Moin Zusammen

Der Beitrag ist zwar schon ein paar Wochen her und bei Google wird Mensch auch fündig, aber hier auch mal ein Bild von der besagten Dichtung.

Oben rechts im Bild, habe ich mal das Stück heraus genommen, welches im Normalfall übrig bleibt, bzw. wo das Scharnier durch geht.

Nur um sich die Dichtung optisch besser vorstellen zu können.

An einer Seite der Dichtung ist die Dichtung mittig, parallel zum Scharnierauschnitt eingeschnitten, um diese auch bei eingebauter Tür ankleben zu können.

Und scheinbar gibt es diese wirklich nicht mehr bei Classic Parts

Wieder ein Teil, welches es nicht mehr gibt.

Wobei in dem Falle hier, wie hier schon erwähnt, ein anderes Material einfach zugeschnitten und verwendet werden kann.

Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
Acht Stück
image.jpeg (103.54 KiB) 919-mal betrachtet
Barney-Nord
 
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kratos und 4 Gäste