Rechtes standlicht

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Rechtes standlicht

Beitragvon shacira » Donnerstag 11. Januar 2018, 20:37

Hallo, war gestern bei einem mechanikerķer, der hat 1 stunde alle kabel kontrolliert und nichts auffälliges gefunden. Dann heute wieder zum autoelektiker. Nach 2 stunden nichts gefunden,standlicht brannte über eine stunde, ich schalte das licht aus und wieder ein, sicherung brennt durch. Muß morgen noch einmal hin oder, was schwiewrig ist mir einen anderen suchen.
Wenn ich den stecker für vorne ziehe brennt die sicherung nicht durch ziehe ich den stecker für das standlicht hinten und stecke den stecker für vorne rein, brennt die sicherung durch.
Was nun? Als ich dann nach "hause" fuhr ging die tankanzeige nicht mehr, aber auch die warnblinkleuchte gab den geist auf. Nach dem ich an dem relais fürs warnlicht wackelte ging sie wieder.
Wem fällt dazu was ein? Tiemo hat mir ja schon was geschrieben, aber wie gesagt man findet den fehler nicht. Die kabelfpgrungen sind alle unbeschädigt, keine auffälligkeiten.
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Rechtes standlicht

Beitragvon shacira » Donnerstag 11. Januar 2018, 20:39

Es sollte kabelführungen heißen.
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Rechtes standlicht

Beitragvon shacira » Freitag 12. Januar 2018, 21:59

Kabelführung, das hat mir jetzt ungemein geholfen!
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Rechtes standlicht

Beitragvon tiemo » Samstag 13. Januar 2018, 02:28

Hallo Lindau!

shacira hat geschrieben:Wenn ich den stecker für vorne ziehe brennt die sicherung nicht durch ziehe ich den stecker für das standlicht hinten und stecke den stecker für vorne rein, brennt die sicherung durch.


Also liegt der Kurzschluss im vorderen Stromkreis. ZE in Ordnung, das ist doch schon mal ein Resultat.

shacira hat geschrieben:Was nun? Als ich dann nach "hause" fuhr ging die tankanzeige nicht mehr, aber auch die warnblinkleuchte gab den geist auf. Nach dem ich an dem relais fürs warnlicht wackelte ging sie wieder.


Das hat mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun. Beim Hantieren an Steckern, die schon "ewig" in einer Position gesteckt waren, kann es immer passieren, dass nun die Kontaktzungen auf verschmutzten und korrodierten Teilen der entsprechenden Stecker liegen und keinen Kontakt geben. Dagegen hilft Reinigung und Polfett und die Stecker so lange immer wieder stecken, bis sie blank sind und wieder zuverlässig leiten.

shacira hat geschrieben:Wem fällt dazu was ein? Tiemo hat mir ja schon was geschrieben, aber wie gesagt man findet den fehler nicht. Die kabelfpgrungen sind alle unbeschädigt, keine auffälligkeiten.


Wenn die Kabel in Ordnung sind, dann bleiben nur die Fassungen selbst und auch die Glühlampen, die eingesetzt sind. Es kommt zB. vor, dass durch Erschütterung die Glühfäden von den Haltedrähten fallen und Kurzschlüsse machen. Also, rechts mal neue Lämpchen einsetzen und die Fassungen kontrollieren, ob es da keine Kurzschlüsse gibt. Wenn da durch Hitze was verformt ist, könnte das auch ein Grund sein.
Ich habe auch schon erwähnt, dass hinter dem rechten Scheinwerfer noch mal ein Stecker am Kabel ist, wo eine evt. vorhandene Positionsbeleuchtung am Dach angeschlossen ist (dann alle 4 Lampen am Dach). Auch dort kann irgendwo ein Kurzschluss sein, also diese Verbindung auch mal trennen und schauen, ob der Kurzschluss dann weg ist. Evt. können hier auch zu starke Lampen eingebaut sein und beim Einschalten die 8A überschreiten (zB. 4x 21W Lampen anstelle von 5W Lampen).
Wenn keine Positionsleuchten vorhanden sind, entfällt diese Möglichkeit natürlich.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4280
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Rechtes standlicht

Beitragvon shacira » Samstag 13. Januar 2018, 15:11

Danke Tiemo, werde die kontakte säubern. Die tankanzeige hat dann auch einen kontakt an der ZE?
shacira
 
Beiträge: 162
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: Rechtes standlicht

Beitragvon tiemo » Samstag 13. Januar 2018, 15:47

Hallo Lindau!

shacira hat geschrieben:Danke Tiemo, werde die kontakte säubern. Die tankanzeige hat dann auch einen kontakt an der ZE?


Ja, hat sie. Der Stromlaufplan ist unter http://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.php?id=start:reparaturtips:armaturen_schalttafeleinsatz#uebersicht_instrumentenschaltung im Wiki, das obere, große, blaue Rechteck ist die Leiterfolie mit am unteren Ende den beiden Steckern, das graue Rechteck darunter die ZE, nur teilweise dargestellt. Da sieht man, dass das Signal über die Stecker E (schwarz) und F (gelb) läuft, Kabelfarbe lila/schwarz. Vielleicht ist aber auch der 14-polige Stecker an der Leiterfolie verrutscht bei der Reparatur.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4280
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste