???Motorqualm beim Start???

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Mucki » Samstag 23. Dezember 2017, 14:15

Hallo Leute,

mein LT (240TD) stößt ab und zu nach dem Start eine Menge Qualm aus, das hält dann ca. 2 min an. Muss ich mir Sorgen machen? Was kann das sein?

Außerdem wollte ich fragen ob jemand ne Ahnung hat wo man einen Tankgeber bekommen kann.

Wünsche euch allen Frohe Weihnachten

mfg mucki
Mucki
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 17:08
Wohnort: Moormerland
Fahrzeug: LT50, EZ11/86, 102PS, WoMo

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Gatto-53 » Samstag 23. Dezember 2017, 16:14

Hallo,Prüft Glühstifte,bei ebay Kleineinzeige ist ein Tankgeber .MfG.Mario :drive
Benutzeravatar
Gatto-53
 
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 11:41
Wohnort: Lübeck
Fahrzeug: LT 28D/BJ. 89 Womo,und 35TD ACL BJ.94/ Camper

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Mucki » Samstag 23. Dezember 2017, 22:42

Danke für den Tipp...wünsche dir frohe Weihnachten
Mucki
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 17:08
Wohnort: Moormerland
Fahrzeug: LT50, EZ11/86, 102PS, WoMo

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Gatto-53 » Samstag 23. Dezember 2017, 23:33

Danke,ebenfalls und gute besserung für dein LT :drive
Benutzeravatar
Gatto-53
 
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 11:41
Wohnort: Lübeck
Fahrzeug: LT 28D/BJ. 89 Womo,und 35TD ACL BJ.94/ Camper

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon justdoit » Sonntag 24. Dezember 2017, 11:12

allgemein Vorglühanlage prüfen, z.B. http://www.lt-freunde.de/forum/search.php?keywords=streifensicherung+qualmt+

frohe Weihnachten ;-) :TOP:
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Mucki » Samstag 30. Dezember 2017, 13:22

Hallo...
weiß jemand wo ich das passende Werkzeug zum wechseln der Glühkerzen herbekomme? (2,4l TD)
Wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr

mfg
Mucki
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 17:08
Wohnort: Moormerland
Fahrzeug: LT50, EZ11/86, 102PS, WoMo

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon Werner Papouschek » Montag 1. Januar 2018, 22:29

Hallo Mucki,
hatte mit meinem LT das gleiche Problem. Zwei Glühkerzen waren scheinbar noch nie gewechselt worden, da hinter der ESP verbaut. Gluehrelais ausgetauscht und Kurzschluss im Sicherungskasten. An die Glühkerzen kommt man nur mit speziellem
Schlüssel. Hilfe habe ich bei Mitat bekommen, Tel. 04461/9187198. Mitat hat das Super hin bekommen und mein LT laeuft wieder einwandfrei.
MFG Werner
Benutzeravatar
Werner Papouschek
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 21. Mai 2017, 21:10
Wohnort: Jever
Fahrzeug: LT 35 Auto Villa 10/93 Nr. 4

Re: ???Motorqualm beim Start???

Beitragvon tiemo » Dienstag 2. Januar 2018, 06:43

Moin!

Prinzipiell benötigt man keine Spezialwerkzeuge für die Glühkerzen, angenehmer geht es damit allerdings schon.
Wenn sich Glühkerzen nicht mit normalem Werkzeug lösen lassen, ist auf jeden Fall Vorsicht geboten, im Extremfall dreht man sie mit zu viel Kraft ab (Bruchmoment 45Nm). Dann hat man das riesengroße Problem, den Gewindeteil und den Stift aus dem Zylinderkopf zu bekommen. Das geht praktisch kaum ohne Zerlegung des Motors.
Damit die Kerzen etwas leichter zu demontieren sind, sollte man sie am heißen Motor "losbrechen", da geht das etwas einfacher. An die Kerzen hinter der ESP kommt man von vorne/unten (Nr.5) und von hinten (Nr.6).
Als Vorarbeiten sollte man die Zuleitungen demontiert haben, die hintere Zahnriemenabdeckung und, beim Turbodiesel, die Vakuumpumpe demontiert haben, evt. sogar die Einspritzleitungen, dann tut man sich leichter.
Manchmal besteht auch das Problem, dass der Förderbeginn durch Verdrehen der ESP eingestellt wurde und diese zum Motor hin verdreht wurde. Das macht die Arbeiten dahinter schwerer bis unmöglich, ein Grund, weshalb ich immer davon abrate. Falls sowieso in dem Zug auch der Förderbeginn neu eingestellt werden soll oder gar die Zahnriemen gewechselt, kann man die ESP auch demontieren oder in der Konsole lösen und vom Motor weg drehen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4236
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kaffeemann und 3 Gäste