Vorglühung (Umbau, Relaisversetzung)

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Vorglühung (Umbau, Relaisversetzung)

Beitragvon Oma-Herta » Samstag 16. Dezember 2017, 20:45

Moin moin,

ich will morgen mal an die Vorglühung ran. Die ist durch Kontaktschwierigkeiten an den Steckverbindungen fast abgebrannt.

Hatte mir seit Jahren vorgenommen da mal 2 Relais für je 3 Glühkerzen einzubauen und letzte Woche bin ich auf die
Umbauanleitung vom Tiemo gestoßen, der meine Idee schon 2011 hatte.

Nun meine Frage und mein Problem.

Das Problem: Das Kunststoffteil wo das Relais reingesteckt wird ist ist komplett zerschmolzen (Ersatz habe ich damals bei VW gleich gekauft) und haben fast alle
Kabelschuhe mit Kunststoff umhüllt. Ich habe sie so gut ich konnte gereinigt, aber keinen Ersatz gefunden der auch in diese Kunststoffhalterung eingesteckt werden kann.
Also habe ich sie alle so gelassen und direkt auf die Kontakte gesteckt. Und seitdem hängt zum Vorglühen ein Kabel von den Streifensicherungen in der Nähe vom Pluspol,
den ich dann zum Vorglühen an Plus ranhalte. :( Finger wird schön heiß, wenn man nicht kräftig genug drückt.

Die Frage: Spricht was dagegen, dass ich das Vorglührelais bei den (oder Nähe der) Streifensicherungen anbringe ?
Vorteil: Temperaturfühler ist in der Nähe, mein Pluskabel ist schon da muss nur fest an den Pluspol geklemmt werden, kurzer weg.
Brauche nur 86 und 50 verlängern und Masse (für Glührelais) anbringen.

Lg Oma-Herta
Martin

(PS: die Gelbatterie läuft nun 2 Std. 40 min (Verbrauch des Kühlschrankes 266Wh gesamt). Wobei ich nicht weiß, wieviel im Konverter verloren geht.)
Zuletzt geändert von Oma-Herta am Samstag 16. Dezember 2017, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Oma-Herta
 
Beiträge: 129
Registriert: Samstag 7. April 2012, 02:01
Wohnort: Hamburg
Fahrzeug: LT28, Ez 12/95, lang&hoch, ACT, 69PS,Womo

Re: Vorglühung (Umbau, Relaisversetzung)

Beitragvon tiemo » Samstag 16. Dezember 2017, 21:26

Hallo Martin!

Elektrisch spricht nichts dagegen. Bau das Relais so ein, dass es nicht die Hitze vom Motor abbekommt (also außerhalb des Motorraums, wo es auf der linken Seite schon mal 90°C werden kann) und das wird funktionieren.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4171
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Vorglühung (Umbau, Relaisversetzung)

Beitragvon Tomturbo1958 » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:06

Servus!

Nicht vergessen, bis hin zu den Streifensicherungen ist alles ungesichert! Die Kabeldurchführung durch das Blech benötigt einen Scheuerschutz.
Ich habe meine Relais oberhalb der Zentralelektrik auf dem Blech mit dem Massestern angeschraubt. Natürlich mit einem Relaissockel und entsprechenden Sicherungen. Das wäre die bessere Lösung! Du könntest auch mit dem Glührelais zwei handelsübliche 70 A Arbeitsrelais ansteuern. Die kannst Du neben den Streifensicherungen anschrauben und Du benötigst nur einen dicken, kurzen 30iger von der Batterie weg.

Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste