Stromlaufplan gesucht

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Stromlaufplan gesucht

Beitragvon Pille-Ente » Freitag 24. November 2017, 22:46

Hallo an die Schraubergemeinde!
Nach meinem erfolglosen Versuch, in der örtlichen VW-Werkstatt an den Stromlaufplan zu kommen, nochmal hier die Frage, wie ich da dran kommen kann. (Anscheinend haben sogar die VW-Werkstätten keinen Zugriff mehr darauf, kaum vorstellbar)
Ich vermute nämlich, dass die Auflistung der Abnehmer an der Sicherung 6 unvollständig ist. Kann es sein, dass zusätzlich zu Bremslicht und Warnblinklichter doch noch ein weiterer Verbraucher, z.B. ein Relais da dran hängt, das ca. 45 mA zieht und das kein Kriechstrom ist?
Grüße, Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 64
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon schaettman » Samstag 25. November 2017, 13:53

Solltest du bei FB sein gib deinen Namen, dann kannst du den Plan in der VW LT DRIVERS Gruppe einsehen, ich kann dich da denn zufügen :doppel_top: und nachher noch andere Fottos machen, jetzt muss ich erstmal wech :roll:
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 454
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon tiemo » Samstag 25. November 2017, 14:58

Hallo Dietmar,

schaust du ab und an eigentlich auch mal deine EMails durch? ;-)

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon tiemo » Samstag 25. November 2017, 18:35

Hallo Dietmar!

Pille-Ente hat geschrieben:Ich vermute nämlich, dass die Auflistung der Abnehmer an der Sicherung 6 unvollständig ist. Kann es sein, dass zusätzlich zu Bremslicht und Warnblinklichter doch noch ein weiterer Verbraucher, z.B. ein Relais da dran hängt, das ca. 45 mA zieht und das kein Kriechstrom ist?


Da liegst du nicht ganz falsch. An dem Stromkreis hängen auch noch die Uhr und der Zigarettenanzünder. Wobei 45mA für eine Uhr schon ganz schön viel ist, da sollte weniger als 1mA fließen. im Zigarettenanzünder ist vielleicht ein USB-Adapter mit 5V-Spannungswandler und LED eingesteckt?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon Pille-Ente » Samstag 25. November 2017, 21:58

Hallo Tiemo, besten Dank.
in meinem LT war kein Zigarettenanzünder drin, habe ich dann mal nachgerüstet, aber bestimmt nicht an dem dafür vorgesehenen Stromkreis.
Ich muss das mal prüfen, wo ich den drangehängt habe, aber da ist zurzeit auch nichts eingesteckt. Wenn ich das richtig verstehe, hängt am gleichen Stromkreis dann aber auch noch das Radio über T3b1. Werde ich morgen mal abklemmen und schauen, ob und wie viel das ausmacht.
Den Fahrtenschreiber habe ich noch nicht gefunden, der zieht vermutlich auch noch ein paar mA, auch wenn beide Schalter auf AUS sind.
Ich glaube fast, dass ich die Suche nach durchgescheuerten oder beschädigten Kabeln so lange zurückstelle und konzentrier mich erst einmal auf einen versteckten Stromfresser.

Hallo Schaettman,
stehe mal wieder auf dem Schlauch und muss nochmal dumm fragen, was es mit dem FB auf sich hat. Das mit der VW LT DRIVERS Gruppe hört sich interessant an, kläre mich bitte mal kurz auf. Auf jeden Fall schon einmal besten Dank für dein Angebot und Unterstützung.

Grüße Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 64
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon tiemo » Samstag 25. November 2017, 22:26

Hallo Dietmar!

Das mit dem Radio könnte auch ein Grund sein. VW (falls da ein VW-Radio verbaut ist) hatte früher mal die beiden Leitungen für Betriebsplus und Speicherplus gegenüber anderen Marken (die der Norm folgen) vertauscht, und wenn man da andere Marken verbaut hatte, bekamen die bei ausgeschaltetem Radiokreis (Schlüssel abgezogen) nur noch Betriebsplus. Manche Radios verbrauchen dann viel mehr als wenn Speicherplus Spannung bekommt.

45mA sind für ein durchgescheuertes Kabel eigentlich zu wenig, da fließt meist mehr.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon schaettman » Samstag 25. November 2017, 22:38

Moin, kann dich auf FB in die Gruppe VW LT Drivers aufnehmen , (ohne dich hier abwerben zu wollen) ,aber Fotos da einstellen ist direkt vom Handy aus möglich, also wesentlich einfacher .... geht aber nur , wenn du schon FB Mitglied bist, ich heiße da Thomas Zett - der Schaltplan liegt da schon...
nb: die Uhr vom Fahrtenschreiber saugt auch nicht unerheblich an der Batterie :negativ:
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 454
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Stromlaufplan gesucht

Beitragvon Pille-Ente » Sonntag 26. November 2017, 19:08

Kurzer Zwischenstandsbericht:
Habe die Sicherungen vom Autoradio gezogen und damit den Grundverbrauch von 45 auf ca. 22 mA reuzieren können bzw dem Autoradio schon mal ca. 23 mA zuordnen können. Jetzt möchte ich gern mal den Fahrtenschreiber ausbauen und da mal versuchen, nur noch den Tacho und die Uhr als Dauerverbraucher zu behalten. Ich habe einen Kienzle-Mannesmann-Fahrtenschreiber drin. Weiß jemand, wie ich das komplette Kombi-Instrument (Fahrtenschreiber, km-Zähler Tacho und Uhr) abgeklemmt bekomme, um es überhaupt ausbauen zu können? Das 3-adrige weiße Kabel ist so kurz gehalten, dass man es nicht so weit aus dem Armaturenbrett rausziehen kann, um an die Anschlüsse dran zu kommen. Gibt es da einen Trick?
Grüße, Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 64
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wolfgangheisel und 3 Gäste