Kriechstrom im Sicherungskreis 6

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Kriechstrom im Sicherungskreis 6

Beitragvon Pille-Ente » Donnerstag 23. November 2017, 19:56

Hallo und kleiner Hilfe-Ruf!
Könnte mir jemand den Stromlaufplan zukommen lassen? Habe gerade 45 mA Dauerverbraucher oder Kriechstrom im Sicherungskreis 6 festgestellt, sollte ja Bremslicht und Warnblinklicht sein. Bevor ich hier jeder Leitung nachgehe, wäre es schon interessant, zu wissen, ob nicht z.B. der Fahrtenschreiber oder sonstiger Kleinverbraucher mit auf dem Kreis hängt.
Grüße, Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 68
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Kriechstrom im Sicherungskreis 6

Beitragvon Jabba » Donnerstag 23. November 2017, 20:59

Benutzeravatar
Jabba
 
Beiträge: 607
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 22:17
Wohnort: Dormagen
Fahrzeug: LT 28 CH 2.0 Benziner 55KW Bjh 79

Re: Kriechstrom im Sicherungskreis 6

Beitragvon Pille-Ente » Freitag 24. November 2017, 15:47

Besten Dank an Jabba!
Ich vermute aber, dass die Auflistung der Abnehmer an der Sicherung unvollständig ist und frage nochmals, ob nicht vielleicht doch jemand den vollständigen Schaltplan bzw. Stromlaufplan hat und mir zukommen lassen könnte. Ich habe diesen leider nur auszugsweise, mindestens die Stromkreise 22 bis 29 fehlen und ab 71 habe ich nichts mehr.
Hintergrund meiner Vermutung ist, dass wenn ich den blauen Stecker (D) ziehe, zwar der "Kriechstrom" sofort abfällt, beim Wiedereinstecken der Strom aber bei ca. 250 mA startet und dann binnen 3 bis 4 Sekunden auf ca. 55 mA abfällt. Das sieht für mich z.B. nach einem Relais aus, dass von dieser Absicherung versorgt wird. Ich denke, ein Masseschluss oder ein Isolationsfehler würde nicht diesen Stromverlauf haben.
Aber das sind alles nur Vermutungen eines Hobby-Autoelektrikers, bin gespannt und würde mich freuen, wieder fundierte Meinungen und Tipps zu erhalten.
Grüße, Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 68
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste