Komisches Geräusch

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Mittwoch 24. April 2013, 19:30

Habe auch mal ein Problem mit meinem "Speedy".

Wenn ich beim Fahren das Fenster runterkurble höre ich ein singendes/quietschendes/pfeifendes Geräusch.
Wenn ein Auspuff leicht undicht ist klingt es ähnlich. :roll:
Es ist beim Anfahren sehr gut zu hören, bei gewissen Geschwindigkeiten aber wieder ganz weg.
Eher bei Belastung / Beschleunigen.
Dachte schon an die Kardanwelle.
Aber die scheint es nicht zu sein da ich da kein übermäßiges Spiel habe, der Ganghebel auch nicht wackelt, keine spürbare Unwucht feststellbar ist
und die Gelenke nicht ausgeschlagen sind.
Vom Fahren her verhält sich alles ganz normal.
Kupplung greift auch gut und das Öl im Getriebe, Differential ist voll und neuwertig.
Der Tacho wackelt auch nicht (Tachowelle).

Ich kann schlecht unter dem Fahren unters Auto kriechen ;-) .

Wer hat so was schon mal ?

Habe jetzt einfach kein Lust alle Teile der Reihe nach zu wechseln aber werde mir mal zur sicherheit die hinteren Bremsen anschauen obwohl ich die letztes Jahr auch neu gemacht
habe.

mfg - Martin
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon Boxerspezi » Mittwoch 24. April 2013, 19:55

Hallo Martin,

aber das kannst du machen: linkes Hinterrad anheben und dieses dann rotieren lassen. Ich wette es ist das hintere Kardangelenk.
Gruß
boxerspezi
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 SA BJ 80 CDPW-Motor

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Mittwoch 24. April 2013, 21:02

Boxerspezi hat geschrieben:Hallo Martin,

aber das kannst du machen: linkes Hinterrad anheben und dieses dann rotieren lassen. Ich wette es ist das hintere Kardangelenk.
Gruß
boxerspezi


Irgendwie tippe ich ja auch darauf. :-?
Hoffe DU hast Recht. ;-)
Aber ohne Belastung wird es sicher nicht quietschen.
Denke ich wechsle mal die ganze Welle aus, liegt eh noch eine Fette rot lackierte bei mir herum.
Ist zwar nicht vom LT aber angepasst und die Gelenke sind wesentlich stärker gebaut.
"Prügle" den LT halt oft mit Vollgas weg und im Winter war oft "Driften" angesagt" .. auch wenns naß ist liebe ich es einen "Burn-Out" zu machen wenn ein n BMW oder Audi neben mir steht. :grin: . Solche Aktionen belasten halt die Gelenke (und einiges mehr...).

Kann mir aber echt nicht vorstellen was es sonst sein könnte...

HOFFE es ist das weil der LT soll im Sommer wieder bis Portugal durchhalten und nächste Woche geht es wieder an den Salzburgring in 14 Tagen an den Gardasee un dann wäre dieses Jahr noch ein Österreich-Kreuz & Quer-Trip angesagt....und und und ...

mfg - Martin
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Donnerstag 25. April 2013, 18:52

So..habe gerade schnell die Kardanwelle gewechselt - QUIETSCHEN IST WEG !!!! ;-) ;-) ;-)

...und...es war das HINTERE GELENK ! ...kriegst 100 Punkte für die Diagnose. ;-)

Das Gelenk geht ziemlich "eckig" auch das Vordere war auch nicht mehr 100 %ig.
Schade dass ich keinen neuen Simmering rumfliegen hatte. Aber ist eh besser wenn der Alte sich mal in die Welle ein wenig einläuft und ihn dann später zu wechseln.
Kardanwechsel dauert ca. 15min...ist also kein Problem. :TOP:


Martin
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Freitag 26. April 2013, 13:53

gut, dann kannste ja mal schnell rumkommen meine Welle ausbauen und anschauen :grin:

quietschen tut da nix, aber die Fuhre wankt bei 30 als ob man einseitig über leichte Bodenwellen fährt -
bei 100 schwingt es dann schön im Stakato und der Schalthebel wippt munter vor sich hin :-?
lange Welle geteilt....
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon tiemo » Freitag 26. April 2013, 14:14

Hi Justdoit!

justdoit hat geschrieben:quietschen tut da nix, aber die Fuhre wankt bei 30 als ob man einseitig über leichte Bodenwellen fährt -
bei 100 schwingt es dann schön im Stakato und der Schalthebel wippt munter vor sich hin :-?


Da braucht dir der Martin sicher nicht die Welle auszubauen, denn die ist das ganz bestimmt nicht. Ich würde eher mal auf eine Reifengeschichte tippen.
Bei 100 rotiert die Kardanwelle so schnell, dass sie nur noch Geräusche und Vibrationen verursachen kann, Wippen, Schwanken und schwingen braucht viel niedrigere Anregungsfrequenzen.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4213
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Freitag 26. April 2013, 19:18

schon versucht = 2x alle Reifen runter und nachgewuchtet - einer auf Kulanz ausgetauscht wegen Verdacht auf Höhenschlag
niggese - es wippt und schwingt - bei 30 wippt die Karre so als wenn ein Reifen ein Ei wäre.
bei knapp 100 klingt das irgendwie "wiewiewiewiewiewiewiewiewiewie" sag das mal zügig,
eben genau so wie du es aussprechen kannst, auch vom Tempo her, so ist die Frequenz
das hört man sogar am Diffgeräusch - wie ein Lastwechsel Druck- weniger Druck auf dem Diff
hab ein "technisches Gehör" und bin da (leider) sehr feinfühlig

deswegen überlege ich zum See runter zu fahren ob einer der Spezialisten mir weiterhelfen kann :roll:

btw -
Könnte man bei einem Radwechsel mit Wagenheber unter dem Diff oder durch falsches anheben an der Achse etwas verbiegen?
Denn, das kam irgendwie "plötzlich" nach dem Radwechsel auf neue Winterreifen - und seit dem ist das (Winter 2011/12)
Das war auch mit den Sommerreifen so.

Gruß Jens DA
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon tiemo » Freitag 26. April 2013, 20:38

Hi Jens!

justdoit hat geschrieben:Könnte man bei einem Radwechsel mit Wagenheber unter dem Diff oder durch falsches anheben an der Achse etwas verbiegen?
Denn, das kam irgendwie "plötzlich" nach dem Radwechsel auf neue Winterreifen - und seit dem ist das (Winter 2011/12)
Das war auch mit den Sommerreifen so.


Normal würde ich sagen: Unwahrscheinlich. Wenn das aber nach einem Radwechsel so war und dann auch mit anderen Felgen so blieb - wer weiß!
Wenn da was so krumm ist, dass es den LT rockt, müsste auch was zu sehen sein. Wenn zB. die Steckachse verbogen sein sollte, sollte man das Rad beim Anheben und Drehen auch "eiern" sehen.
Wenn der Hinterachskörper verbogen wäre, würde das Rad nicht "eiern", sondern konstant schief stehen und damit das Fahrzeug nicht aufschaukeln.
Übrigens, ich wohne neuerdings in Groß Gerau, vermutlich nicht so weit von dir weg und würde dir meine Räder zum Testen zur Verfügung stellen, wenn du mal vorbeikommen magst.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4213
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Samstag 27. April 2013, 11:09

Klingt komisch... :-|
Nach dem Radwechsel ....
Könnte die mittlere Abstützung sein, entweder lose oder Lager defekt.
Nimm mal z.B. eine Dachlatte und lege sie auf der hinteren Felge an, so dass sie parallel zum Bus ist. So siehst du grob wie das Rad drin steht.
Sollte halt bei beiden Rädern gleich sein. Zu Zweit geht das ganz gut und zur zusätzlichen Kontrolle kannst du so auch mit einem Rollmeter den Abstand von der Dachlatte zur vorderen Felge messen wenn du das zu Zweit machst. Ist ne grobe "Achsvermessung".

Du hast die lange Welle also noch eine Mittlere Abstützung. Sind dann halt ein paar Schrauben mehr aber du kannst sie mal selber rausziehen und kontrollieren.
Mußt nicht einmal den LT aufbocken. ;-)
Mit einem 13er Ringschlüssel lassen sich die 6 Schrauben hinten ganz einfach lösen. Dann schraubst noch mit zwei Schrauben die mittlere Abstützung ab.
Einen Kübel unter das Getriebe da wo die Achse reingesteckt wird, es kommt aber kaum was raus wenn du gerade stehst.
Die Welle läßt sich dann einfach gerade herausziehen. Meist ist sowieso der Simmering am Getriebe schon undicht. Den Alten raushebeln und einen Neuen um ein paar Euro ordentlich einfetten und mit einem passenden Holzstück gerade eindrücken.
Wenn du die Welle wieder in das Getriebe steckst, fettest sie vorher ordentlich ein damit der Simmering keinen Schaden nimmt.

Ich merkte es auch schon auf der Autobahn bei höherer Geschwindigkeit und halt hauptsächlich beim Anfahren. Als ich bei der Autobahnabfahrt vom gas ging und die Motor-Bremse ausnützte spürte ich richtig wie hinten was am blockieren ist. Das war nachdem ich den ersten Beitrag hier schrieb. Es kam ganz plötzlich und deshalb habe ich dann Zuhause die Kardanwelle sofort gewechselt.

Also sie mal auszubauen und zu kontrollieren ist auch für einen Laien absolut kein Problem. :TOP:
Die Gelenke müßen halt in alle richtungen leichtgängig sein. Ne lange Kardan hätte ich auch noch rumliegen. ;-)

mfg - Martin

PS: Könnte auch was mit dem radlager zu tun haben, aufbocken und mal die hinteren Räder drehen.
Sonst könnte mal das passieren: ;-)
Bild
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon Ekki » Samstag 27. April 2013, 13:12

erazer13 hat geschrieben:...

Du hast die lange Welle also noch eine Mittlere Abstützung. Sind dann halt ein paar
Schrauben mehr aber du kannst sie mal selber rausziehen und kontrollieren.
Mußt nicht einmal den LT aufbocken. ;-)
...

mfg - Martin

PS: ...


Wenn er die Welle aus baut, ist es besser, mit den Hinterrädern auf Rampen oder
einen Bordstein zu fahren. Dann läuft fast gar kein Öl aus. Um ein Eindringen von
Schmutz zu verhindern, hat sich ein 40er Stopfen aus dem Sanitärhandel bewährt ...
siehe auch LT-Wiki Suchbegriff: Kardanwelle
Gruß aus Bärlin ... Ekki
Benutzeravatar
Ekki
 
Beiträge: 325
Registriert: Montag 9. April 2007, 11:09
Wohnort: Berlin

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Sonntag 28. April 2013, 19:42

jap, HT Stopfen kenne ich ;-)

Ich hatte den LT zwischendrin auch bei meinem Schrauber und u.a. den Siri am Getriebeabgang wechseln lassen.
d.h. der Kardan war sogar 2x draußen weil er anfangs den falschen Siri hatte.
Er meinte "nene, das hätte er gemerkt wenn am Kardan.. und das Mittellalger sei auchi.O. " dafür hat er auch die Handbremse mal so richtig falsch eingestellt das man kaum aus dem Sitz rauskam mit gezogenem Hebel :roll:
ich hatte da extra Info gegeben denn am Mittellager lässt sich die Welle ordentlich hin und herbewegen... ist das Normal bei einer langen/ geteilten Welle?
von daher ..... schaunmermal - ich beratschlage mich gerade mit meinem Frauchen wegen Pfingsten und Seetreffen....
das mit der Richtlatte an der Hinterachse werde ich mal testen :TOP:
@ Simon. ich muss schauen wie Zeit finde - Danke!
:drive Gruß Jens 'DA
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Sonntag 28. April 2013, 20:20

justdoit hat geschrieben: denn am Mittellager lässt sich die Welle ordentlich hin und herbewegen... ist das Normal bei einer langen/ geteilten Welle?



Nene... :-| da sollte nichts Spiel haben. Wenn dort das Lager fertig ist ist alles klar. Das sind dann genau die Symptome die du beschrieben hast.
Hat er etwa vergessen das Mittellager anzuschrauben ? ;-)

mfg - Der Ösi
Zuletzt geändert von erazer13 am Sonntag 28. April 2013, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Sonntag 28. April 2013, 20:26

justdoit hat geschrieben: wegen Pfingsten und Seetreffen....


Bin ich blind ? See? ...welcher See? Wo ? ... :roll:

mfg - Martin
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon erazer13 » Sonntag 28. April 2013, 20:42

Ha ... weil alle immer sagen dass der Durchmesser der Bolzen beim LT was "ganz besonderes" und nirgends mehr zu erhalten sind und ich Dödel deshalb nicht nachgefragt habe und mir mal deshalb aus einer Mercedes Welle eine LT Welle gebastelt habe hier mal was interessantes: http://www.ebay.de/itm/Kardanwelle-Kreu ... 20cd2d6c5b

Also Hyundai verbaut die gleichen Gelenke und die gibts jetzt sogar wieder mit Schmiernippel !!!! :FREU:
In dem Fall werde ich jetzt gleich mal Zwei kaufen und die defekte K ardan neu machen. :doppel_top:

mfg - Martin
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Dienstag 30. April 2013, 11:33

erazer13 hat geschrieben:
justdoit hat geschrieben: denn am Mittellager lässt sich die Welle ordentlich hin und herbewegen... ist das Normal bei einer langen/ geteilten Welle?



Nene... :-| da sollte nichts Spiel haben. Wenn dort das Lager fertig ist ist alles klar. Das sind dann genau die Symptome die du beschrieben hast.
Hat er etwa vergessen das Mittellager anzuschrauben ? ;-)

mfg - Der Ösi



Moin dem Ösi.
Ich hatte damals vor dem Werkstattbesuch unter dem Auto gelegen und die Ursache gesucht - wobei ich das Gummilager zischen Getriebe und dem ersten Gelenk als "Mittellager"bezeichne. Da kann ich die Welle sicher im cm Bereich bewegen
naja, ich checke das alles nochmals wenn ich aus dem Urlaub zurück bin. Beinchen hoch und am Rad wackeln vom 2. Mann usw. Im Moment steht der Dicke ja im Trocknen.
bis denne Jens DA
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon LTfahrer » Dienstag 30. April 2013, 16:04

das lager ist ja gummi gelagert. logicherweise bewegt sich dann auch die welle. ist nur die frage bewegt sie sich im lager oder im gummi. aber auch bei diesem lager gilt wie bei den lagern der kardanwelle: spielfrei ist nicht alles. sie müssen auch leichtgängig sein. am rad hin und her drehen bringt da nichts. die welle muss ausgebaut werden. wenn nicht komme vorbei und ich schaue drüber. auf meine pm kam leider keine antwort

gruß simon
LTfahrer
 
Beiträge: 511
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 17:36
Fahrzeug: LT 28

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Dienstag 30. April 2013, 19:59

justdoit hat geschrieben:................
@ Simon. ich muss schauen wie Zeit finde - Danke!
:drive Gruß Jens 'DA


ich melde mich bei dir nach dem Urlaub ;-)
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG

Re: Komisches Geräusch

Beitragvon justdoit » Dienstag 12. Dezember 2017, 19:17

Hallo Forum,
gaaaanz lange her aber gerne noch die Auflösung zum "wippen " der Karosse....

Es scheint eine Kombination aus (wohl) falscher Rad-Reifenmontagemontage und Unwucht gewesen zu sein.
Irgendwann der Wechsel von Winter- auf die Sommerräder und zack... das wippen war weg.
Auch als die Winterräder wieder drauf kamen... nichts mehr.
Es lohnt beim wuchten der Räder selbst daneben zu stehen und auch mal auf die Felgen und Lauffläche zu achten ob die Felge bzw. der Reifen eiert.

btw. Mittellager und Kardan sind immer noch original.
Der LT hat mittlerweile entspannte 215tkm runter und der 1E schnurrt meistens munter mit mittlerweile 70tkm auf LPG. :doppel_top:

Gruß Jens DA
justdoit
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 23:08
Fahrzeug: `91 LT 35 Kasten, hoch, lang, 1E / 2,4L 69kw - LPG


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste