Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon ACL Doka » Dienstag 12. September 2017, 08:37

Hallo zusammen,

erstmal ein "Hallo" in die Runde. Wir haben uns vor kurzem eine LT 35 Doka zugelegt, die als Baustellenfahrzeug/Lastenesel dienen soll. Für den vorgesehenen Anwendungsfall ist das Fahrzeug ok, allerdings musste ich gestern feststellen, dass im Bereich der Stabiaufnahme fahrerseitig offenbar mit Hilfe von UB Schutz massiver Rostfraß am Längsträger im Bereich der Stabiaufnahme versteckt wurde. Ich erkenne auch eine leichte Verformung des Trägers, ggf. ausgelöst durch den drückenden Stabi. Da es sich hierbei um ein tragendes Teil, bzw. auch eine etwas schwierig zugängliche Stelle handelt drängt sich mir jetzt die Frage auf, ob man da überhaupt noch was retten kann.
Hat schon mal jemand an der Stelle was repariert und kann Infos zum Aufwand/Vorgehen geben? Anderweitige Einschätzungen können natürlich auch gerne geäußert werden. a

Danke und Gruß Stefan

Bild
ACL Doka
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 8. September 2017, 05:54
Fahrzeug: LT35, EZ 08/1994, DoKa, ACL, 95PS

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon Daniel Schulz » Dienstag 12. September 2017, 15:51

Moin,
reparieren kann man ziemlich viel. Hier hab ich meine Lagerböcke für den Stabi erneuert: viewtopic.php?f=99&t=16556&p=87634#p87634
Auch der Rahmen lässt sich in Stand setzen, aber wie du schon schriebst ist das ein tragendes Teil. Mach mal erstmal den Stabi ab und schleif den Rost ab, dann kann man mehr zur Reparatur sagen und damit machst du erstmal nichts kaputt.
Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Schulz
 
Beiträge: 190
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 10:03
Fahrzeug: LT28 EZ 06/80 Diesel Hochdach Womo

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon ACL Doka » Dienstag 12. September 2017, 20:55

Hallo Daniel,

Danke für Deine Antwort, bzw. den Link zu Deinem Artikel. Werde dann mal die Tage den Bereich etwas "sauber" machen.

Gruß Stefan
ACL Doka
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 8. September 2017, 05:54
Fahrzeug: LT35, EZ 08/1994, DoKa, ACL, 95PS

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon ACL Doka » Donnerstag 14. September 2017, 11:58

Soo kleines Update: Haben gestern nochmal etwas an der Stelle rumgestochert. Das Loch ist ziemlich groß und die Verformung des Trägers ist auch offensichtlich. Das übersteigt meine Schweisskenntnisse, daher taugt dieser LT wohl nur noch für die Presse/Schlachtung. Das war dann mal defintiv ein kurzer Ausflug in die LT Welt ...
Dateianhänge
IMAG2096.jpg
IMAG2096.jpg (66.8 KiB) 177-mal betrachtet
ACL Doka
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 8. September 2017, 05:54
Fahrzeug: LT35, EZ 08/1994, DoKa, ACL, 95PS

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon Daniel Schulz » Donnerstag 14. September 2017, 13:51

Hi,
sehr schade,aber das ist wirklich eine etwas größere Baustelle, wenn man es nicht selbst machen kann.
Wo wohnst du denn?
Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Schulz
 
Beiträge: 190
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 10:03
Fahrzeug: LT28 EZ 06/80 Diesel Hochdach Womo

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon masmat21 » Donnerstag 14. September 2017, 16:15

Na wenn das alles ist, ist aber noch nicht aller Tage abend!
Schneid bis ins gute raus lasse dir nen passendes Blech ( 3mm )abkanten was du dann auch unten mit verschweißen kannst, und dann anständig verschweißen aber bitte nicht mit irgendeinem Baumarkt gerät die kacken bei 3mm aufs Brett! :grin: dann bitte gleich den Hohlraum konservieren! Flex am besten auch den stabi Halter ab das du da anständig arbeiten kannst kann du später ja wieder dran Schweißen!
Benutzeravatar
masmat21
 
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 16:28
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Fahrzeug: VW LT 35

Re: Frage zu Schweissarbeiten am Längsträger

Beitragvon ACL Doka » Donnerstag 14. September 2017, 17:58

Danke für die Anteilnahme/Aufmunterung :-) Ich hab im schweissen von tragenden Teilen keinerlei Erfahrung und möchte nachher nicht eine Etage tiefer sitzen. Ich komme aus der Umgebung von Bielefeld.
ACL Doka
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 8. September 2017, 05:54
Fahrzeug: LT35, EZ 08/1994, DoKa, ACL, 95PS


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste