Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon muehlbachonline » Samstag 23. Januar 2021, 11:58

Hallo,
ich habe ein Womo LT 28 Bj 89 langer Radstand mit 69 Diesel PS. Ich möchte/muss jetzt dringend meine Regenrinnen entrosten und teilweise erneuern. In die Dichtmasse vom Hochdach ist über die Jahre Feuchtigkeit eingetretenund ich habe es versäumt das Problem rechtzeitig anzupacken. Ich würde jetzt gerne das Hochdach komplett abnehmen. Hat das schon mal wer von euch gemacht? Danach könnte ich die Regenrinnen entrosten oder ersetzen. Dazu bräuchte ich den Rahmen um die hohen Hecktüren neu. Das wäre bei VW die # 291 817 561 A. Hat jemand eine Idee woher ich dieses Teil noch bekommen könnte.
Und für Tips zur Demontage des Hochdachs wäre ich wirklich dankbar.
Viele Grüße aus Lenggries vom Martin
Benutzeravatar
muehlbachonline
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 15. Dezember 2014, 11:07
Fahrzeug: LT 28 Bj 89 Wobi hoch&lang 69 PS Diesel

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon Joey28 » Sonntag 18. Juli 2021, 01:46

Hallo Martin,

bin gerade auch dabei und kriege die Dichtung an ein paar Stellen patu nicht ab. Vielleicht wärst du, oder jemand anders so lieb mir einen Tip zu geben.

Da dein Post nun schon ein paar Monate her ist gehe ich davon aus, du bist schon durch mit der Sanierung deiner Regenrinne?

Habe auch so ein schönes Hochdach, BJ 84, Langer Radstand und die Dichtung des Dachs einmal rings rum mit dem Multitool und Messer-/Spachtelaufsetzen bearbeitet.
Leider klebt das gute Dach immernoch an ein paar stellen, wo ich mit dem Multitool einfach nicht dran komme (links und rechts über den Hecktüren z.B.).
Versucht habe ich es bislang mit Draht, und dem erhitzen der alten Dichtpampe.. das hat leider beides nicht viel gebracht.

Danke schonmal für jegliche Hilfe!

Viele Grüße Johannes :FREU:
Joey28
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 7. Juli 2021, 00:45
Fahrzeug: LT 28 / 1984 / Lang / 90PS / Benziner

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon Boxerspezi » Montag 19. Juli 2021, 19:42

Hallo Johannes,

Ich habe das Hochdach unseres LT' s auch wegen Sanierung vor 11 Jahren abgenommen.
Für das Durchtrrennen der Klebefuge habe ich einen Sägedraht verwendet. Ging ganz gut.

Gruß
Georg aus MOD
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 700
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 BJ 80 CP-Motor, jetzt James Cook 2004 316

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 21. Juli 2021, 12:11

Servus!
Außen entferne ich den Klebstoff indem ich einen Blechstreifen in die Dachrinne stelle und mit Klebeband fixiere. Der Blechstreifen schützt das Dach. In einen kleinen Winkelschleifer (Durchmesser 115 mm) spanne ich eine flache gezopfte Drahtbürste ein und bürste den Kleber bis zum Grund der Dachrinne heraus. Das hat sich bewährt, weil man so auch gleich die Dachrinne entrostet. Der Klebstoff zwischen Holm und GFK wird sich nur mit dem Multitool und Draht schneiden lassen.
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 488
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon timojj81 » Freitag 20. August 2021, 07:50

Hallo Thomas,
du meinst das DIchtmaterial rund ums Hochdach in der Regenrinne entfernst du damit, oder?
Wie lange brauchst du dafür dann etwa mit der Methode?
Vielen Dank.
Gruß
Timo
Benutzeravatar
timojj81
 
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 26. September 2020, 01:58
Fahrzeug: LT28 Westfalia Florida 1990 TD 102 PS

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 25. August 2021, 13:44

Servus Timo!
Das Enfernen dauert nicht lange das ist in ein paar Stunden erledigt. Mehr Arbeit ist der Lackaufbau. Das Problem ist, daß sich der Lack an der Dachrinnenkante schlecht anlegt. Ich klebe das Auto immer großflächig ab und grundiere mit Brunox Spray. Das ist Rostumwandler und Grundierung in Einem, auf Epoxydbasis. Danach gehe ich mit Füller und Decklack drüber. Dann kommt der Kleber. Wichtig, der Kleber muß UV-beständig und überlackierbar sein! ZB Sika. Abschließend lackiere ich die Klebefuge (weiß) und beziehe die Dachrinnenkante mit ein. Deshalb klebe ich ca 1 mm unter der Dachrinnenkante ab. So habe ich zwei Decklackschichten auf der Kannte.
Rost bildet sich meist deshalb, weil der Kleber durch das UV-Licht sich abbaut und das Blech freigibt. Deshalb der Aufwand.
Grüße Thomas
PS: Du kannst mir gerne eine PN schicken, dann melde ich mich! ich schau zur Zeit nicht so oft ins Forum.
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 488
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Hochdach abnehmen Regenrinnen entrosten/erneuern

Beitragvon Hajo » Samstag 28. August 2021, 21:44

Hallo - ich habe zu dem Thema auch gleich noch eine Frage: bei mir ist das Dach vom Sven Hedin Bj.84 rundum mit einer Blechkante fixiert. Und genau diese Blechkante ist ziemlich vergammelt. Dadurch löst sich das Sikaflex irgendwann wieder, weil der Rost das Material anhebt. Ich würde die Blechkant am liebsten herausschneiden. Aber hält dann das Dach noch? Wie ist das Dach am Fahrzeug befestigt? Von innen sieht es auch nur aus wie aufgelegt. Viele Grüße - Hajo
Hajo
 
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 1. September 2006, 20:57
Wohnort: Bochum
Fahrzeug: LT31 Sven Hedin Bj. 84, DW-Diesel


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste