The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Hier geht es ausschließlich um den allradgetriebenen LT, mit dem man dort stecken bleiben kann, wo andere LTs erst gar nicht hinkommen :-)

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Freitag 21. März 2014, 01:00

Dann habe ich im Bus ein grosses Loch gemacht.

Bild
Der mittlere Teil der Trennwand musste weichen.

Bild
Danach habe ich Hitze reflektierendes Material (wird hinter Heizkörper geklebt, gabs billig bei Lidl vor ein par Wochen) und die Aussenwand geklebt.

Bild
Und dann erstmal aus Karton eine Schablone anfertigen, wie das denn nu werden soll.

Bild
Aus 3mm Holzplatte dann die Verkleidung anfertigen

Bild
Und passt.

Das die Kanten unten ein bisschen grob sind macht nichts, weil da ja die Bank das verdecken wird. Nun kann ich als nächstes erstmal die Schafswollisolierung und die Membran die vor Feuchtigkeit schützen soll einziehen. Dann die Wand da eindrehen.
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Freitag 21. März 2014, 01:04

Bild
Als nächstes Isolierung der Wand.

Dazu habe ich Schafswollisolierung genutzt, die hier kommerziell verfügbar ist: http://www.sheepwoolinsulation.ie/

Bild
Und die Wand dann wieder zugemacht.

Bild
Als nächstes habe ich erstmal die Sitzbänke wieder aufgebaut um mir Schablone für den Fussboden zu machen.
Die rechte Bank musste erweitert werden, damit jetzt die Waffleboards auch einfach drunter passen. Der Farmjack wird dann dahinter seinen Platz haben.

Bild
Auf dem Boden unter dem Bett/Tisch habe ich eine Lage Unterflur-Isolierung aus dem Baumarkt.

Bild
Dann eine Matte aus dem Lautsprecher/Audio Bereich die zur Schalldämmung dient.

Bild
Und zu guter letzt den Fussboden mit den Aufnahmen für die Tischbeine wieder drin.

Der höher gelegte Fussboden has 2 Vorteile:
Ich muss keine Löcher in den Stahlboden schneiden um die Aufnahmen für die Tischbeine zu versenken.
Und in Zukunft will ich eine Fussbodenheizung einbauen :)

Die Sitze in der 2. Reihe oben sind übrigens T4 Multivan II Sitze
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Freitag 21. März 2014, 01:06

Bild
Kartons und Pappe waren mir ein bisschen unhandlich für die Schablonen in den vorderen Ecken.

Bild
Ich habs dann mit Backpapier gemacht :) ... Geht auch.

Bild
Bild
Kühlschrank ist auch wieder drin. Ganz wichtig !! Erste Lage Isolierung und dann 6mm Holzplatte um die Montierschienen für die Multivan Sitze.

Bild
Also die Schienen für die Multivan Sitze wieder montiert. Den ersten Multivan Sitz mal zum Testen eingebaut. Die Bank dahinter musste nochmal 10 cm gekürzt werden. Ging aber alles.

Jetzt kommt noch eine Lage Schalldämpfung und dann der 2te Boden drauf.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Samstag 22. März 2014, 04:45

Bild
Bild

Boden fertig. Da muss nur noch Tepichboden drüber. Die Sitzbänke komplett, Multivan Sitze montiert. Die Türen (sowohl hinten als auch die Schiebetür) sind jetzt auch isoliert.

Was fehlt ist die Isolierung des Daches, Gardinen in den hinteren Türen, mein Kocher und diverser Kleinkram. Aber inzwischen wird das Nutzbar.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 26. Mai 2014, 00:39

Ich hab für die Heizung dann erstmal 'nen E-Heizer von Lidl mit
reingestellt. Die Sitz/Bett-Polster habe ich aus 2 IKEA Matratzen
geschnitten und dann erstmal temporär mit Stoff bezogen und mit
Sicherheitsnadeln befestigt. Die Isolierung des Daches hab ich dann bis zum
Trip Ende März nicht mehr geschafft.

Mitbewohner ist zufrieden.
Bild

Für 2 Wochen Ende März/Anfang April war der LT unser Zuhause und hat uns
ohne mucken und murren um ganz Irland rumgekarrt.
Bild
Ob nun auf dem Healy Pass am Ring of Beara im Co. Kerry im süden Irelands.

Bild
Oder unter den tropischen Bäumen am Mullaghmore Loop im Co. Donegal im
norden Irlands.

Natürlich zeigen sich dann bei der Nutzung einige Sachen auf, die weiterhin
verbessert werden müssen. Und damit meine ich nicht den Kram, den ich noch
nicht geschafft habe, sondern den Kram an den ich überhaupt nicht gedacht
habe.

In der Woche nachdem wir von der Tour zurückkamen fing die Karre dann an
Kühlmittel rauszuwerfen. Und zwar so locker mal ein par Liter auf 'ner
Fahrt. Aber nur wenn man über 110 km/h gefahren ist. Nicht ersichtlich, wo
das herkam. Am Ende war es ein Stutzen am Kopf, der einen Riss hatte.
Bild
Dies ist einer der Stutzen die wir vom Volvo übernommen haben und nicht
ausgetauscht hatten. Es stellte sich dann heraus das das Teil beim Volvo aus
PVC oder ähnlichem Material ist. An der Maschine von meinem '96
Schlacht-LT35 ist das Ding allerdings aus Metal oder Alu. Also ausgebaut,
ausgetauscht und gut war. Noch ein Schwachpunkt beseitigt. Immer gut wenn
man sowas lokal rausfindet und nicht irgendwo 1000'e von km von der eigenen
Werkstatt entfernt.

Nach 'ner Woche nichts tun bin ich dann wieder zugange. Und zwar mit Sachen,
die ich wohl erledigen soll bevor ich die Isolierung des Daches fertig
mache.
Bild
Nieten im Dach. Und zwar solche, die Gewinde drinnen haben.

Bild
Und 'ne dicke Stahlplatte antesten.

Bild
Stahlplatte wieder raus und einen Beschlag dran montieren ... merkt hier
schon jemand was ?

Bild
Fertig montiert. Muss aber nochmal wieder raus zum Rostschutz der Platte
etc.

Bild
Und darum gehts hier: einen 19" Monitor, der im Dach montiert ist. Weil
Sonntag morgens ist dringend Tom & Jerry angesagt. Wenn man faul in der Koje
liegt.

Bild
Temporär mal ein Doppel-DIN Radio und ein par Lautsprecher angeschlossen und
klappt alles :)

Jetzt arbeite ich denn am Sound. Lautsprecher, Verstärker, Verkabelung, etc.
Danach kann ich dann das Dach isolieren und zumachen.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 26. Mai 2014, 00:44

Inzwischen habe ich auch Material für meine Sitzkissen/mein Bett besorgt.

Bild
Und zwar Kunstleder für den Automobilen bereich. Sogar passend zu der Farbe vom Bus.

Bild
Das sieht dann nachher ungefähr so aus.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Tasteindustries » Sonntag 29. März 2015, 16:46

Hallo Martin , kannst du mir mal die Tel nummer von dem aus Pirna geben wegen dem Schnorchel ?
Tasteindustries
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. März 2015, 07:58
Fahrzeug: VW LT Kastenwagen bj. 95

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin aus Pirna » Sonntag 29. März 2015, 19:12

:?:

Die gibts hier beim Camperservice in Pirna

Gruß aus dem Elbtal
Martin

Bild
(ex VW T2b, VW T3, LT 28 Perkins- Karmann, LT 28 Camper, LT 40 Kasten 4x4, LT45 DOKA 4x4, Land Rover Defender TD5, Mercedes Sprinter 316 4x4, Land Rover Defender TD5 mit Dachzelt, VW T4 Syncro, VW T4)
Benutzeravatar
Martin aus Pirna
 
Beiträge: 194
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 18:10
Wohnort: Oberes Elbtal

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Syncroentroster » Mittwoch 1. April 2015, 12:04

Hey Martin,
schöne Sachen baust Du da zusammen :doppel_top:

Gruß Frank
Syncroentroster
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 09:47
Fahrzeug: LT45 4x4

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 11. Juni 2018, 14:47

Lange keine updates. Viele km zurückgelegt. Dann den LT für 2 Jahre eingemottet um endlich mal grund zu machen.

Am Freitag ist er vom Fahrzeugrichter zurückgekommen. Das Hubdach ist drin !! .. Jup .. ich hab eines gefunden. In der Form eines ganzen KR VW LT28 von 1980, der von Devon in Grossbrittanien gebaut worden war.

Oh ja .. elektrische Scheiben, öffnende Viertel, Verkabelung für beheizte Spiegel, ein doppel-verglastes Schiebefenster in der Schiebetür und ein Florida Fenster auf der anderen Seite ist auch drin. Schiene für das Vorzelt auch.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Jetzt muss erstmal wieder die elektrik gemacht werden und dann ein neuer Ausbau. Natürlich wird am Ende dann auch nochmal lakiert, damit er wieder ordentlich Brilliant Orange wird.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon tiemo » Montag 11. Juni 2018, 15:12

Hallo Martin!

Bevor du da jetzt all die schönen Sachen einbaust, entroste den Wagen noch mal gründlich von innen (und von außen, aber innen ist wichtiger), damit du noch einige Jahre Freude daran hast!

Der Name "The Beast" ist schon vergeben, such mal auf Youtube danach ;-)

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4171
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 11. Juni 2018, 15:18

tiemo hat geschrieben:Hallo Martin!

Bevor du da jetzt all die schönen Sachen einbaust, entroste den Wagen noch mal gründlich von innen (und von außen, aber innen ist wichtiger), damit du noch einige Jahre Freude daran hast!

Der Name "The Beast" ist schon vergeben, such mal auf Youtube danach ;-)


Ich hab meinen LT schon einige Jahre, wie du von diesem Thread sehen kannst. Er startede vor 5 Jahren und ich habe den Bus einiges länger. Innen ist komplett entrostet worden über die Jahre und mit Rostkonverter behandelt. Wenn du zurückliest kannst Du auch sehen, das ich Teile des Bodens schon mit neuen Blechen ausgetauscht habe. Natürlich wird das ganze auch nochmal gemacht, bevor der neue Ausbau rein kommt.

Mein Bus hat jetzt wohl über 600.000 km auf der Uhr. Davon habe ich über 150.000 km drauf gepackt.

Und den Namen "Beast" hat er auch schon seid über 5 Jahren. In den meissten LT Kreisen ist er unter dem Namen bekannt und Leute wissen, welcher LT es ist.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 11. Juni 2018, 15:26

tiemo hat geschrieben:Der Name "The Beast" ist schon vergeben, such mal auf Youtube danach ;-)


Und YouTube ist nicht gerade anzeigend von wer nun erst den Namen vergeben hat oder nicht ... Ich kann meinen Bus benennen, wie ich das will. Er heisst seid über 5 Jahren "The Beast" .. das wird sich auch nicht ändern.

Hier ein bisschen YouTube: https://youtu.be/G3TdwbSMKUY

Das ist bis jetzt der EINZIGE Allrad LT, der beim Busfest sowohl auf dem Offroad Showground als auch in dem Offroad Gelände mit den Syncros war. In der Lausitz und im Fürstenforrest war er auch. In der Hinsicht hat der Bus seinen Namen verdient.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon tiemo » Montag 11. Juni 2018, 16:57

Is doch Wurschd, sollte nur ein lustiger Einwand sein.
tiemo
 
Beiträge: 4171
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: The Beast - oder die Evolution eines Allrad LTs

Beitragvon Martin List-Petersen » Montag 11. Juni 2018, 17:05

tiemo hat geschrieben:Is doch Wurschd, sollte nur ein lustiger Einwand sein.


Kommt leider so nicht über, wenn es geschrieben wird und von jemanden kommt, den man nicht kennt .

Aber was die Rostbereinigung angeht: das war genau der Sinn und Zweck des Besuches beim Fahrzeugrichter. Die haben die ganze Front new gemacht. Die Ecken un die Windschutzscheibe waren schon sehr arg. And natürlich wird innen wieder versiegelt bevor da wieder ein neuer Ausbau (Die 3. Version inzwischen) reinkommt. Sonst wäre das ja Sinnlos da tausende für den Kauf und Einbau des Hubdaches zu bezahlen.

Was übrig zu machen ist sind die Fahrzeugteile in der Region unterhalb des Fahrzeugbodens.

/M
Benutzeravatar
Martin List-Petersen
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 16:21
Wohnort: Athlone, Co. Westmeath, Ireland
Fahrzeug: '89 LT40 4x4 mit Devon Hubdach

Vorherige

Zurück zu LT-4x4 Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast