Südengland mit dem LT

Hier werden Treffen angekündigt.Auch könnt ihr Aufrufe zu Kurztripps und Urlaubsreisen mit anderen LT-Freunden starten.Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Südengland mit dem LT

Beitragvon hanitaro » Samstag 9. September 2017, 21:57

Unsere Tour mit dem LT ging dieses Jahr nach Südengland. Wir sind von München über Luxemburg, mit einem Übernachtungsstopp in Belgien nach Frankreich zur Fähre nach Calais gefahren. Mit dem Flexi-Ticket konnten wir ohne lange Wartezeit auf die nächste Fähre (DFDS) und waren dann 90 Minuten später in Dover. Der Linksverkehr mit einem Linkslenker war nichts Neues für mich, allerdings war es zuletzt ein VW Polo mit dem ich in England unterwegs war. Nach ein paar Meilen und den ersten Kreiseln habe ich mich aber schon wieder daran gewöhnt. :grin:
Zunächst ging ein Abstecher nach London, wo wir 2 Tage von einem Campingplatz außerhalb im Süden der Stad mit dem Zug ins Zentrum gefahren sind. Satt vom Sightseeing und den vielen Menschen ging es dann Richtung Südwesten. Zuerst nach Weymouth und Portland, dann weiter Richtung Exeter und durchs Dartmoor. Dort hatten wir den einzigen Regentag auf der Reise. Dann haben wir Lizard Point angesteuert und sind schließlich über weitere Abstecher bei Lands End vorbeigekommen. Von dort ging es die Nordküste von Cornwall entlang bis Tintagel und dann schließlich übers Land nach Salisbury wieder zurück nach Dover.
Die Strände in Cornwall sind wirklich toll und laden zu einer Erfrischung im kühlen Atlantik ein. Die Engländer baden dort in Neoprenanzügen, obwohl sie ja sonst bei fast jedem Wetter in kurzen Hosen unterwegs sind. Neben den Stränden haben wir auch einige klassische Touristen-Highlights auf der Reise angesteuert: Dover Castle, Eden Project, Tintagel Castle, Stonehenge, und natürlich: London.
Unser LT Sven hat uns wie auch schon auf den vergangenen Touren keine Probleme bereitet. Selbst im Linksverkehr hat er sich tapfer geschlagen. Abseits der großen Hauptstraßen in Dorset, Devon und Cornwall war der Verkehr zwar relativ gemütlich und zu dem Zeitpunkt hatte ich schon Routine. Allerdings sind die Straßen schmal und häufig von hohen Hecken eingesäumt die für schlechte Sicht sorgen. Entsprechend froh war ich dann auch nach der Fähre aufs Festland wieder auf der „richtigen“ Seite fahren zu dürfen. Insgesamt waren wir 3500 Km unterwegs und hatten bis auf einen Tag und auf der Rückreise nur gutes Wetter. :drive

Grüße, Rolef
Dateianhänge
1_Calais_.jpg
Ab auf die Fähre in Calais
1_Calais_.jpg (173.46 KiB) 380-mal betrachtet
2_Dover_.jpg
Fährhafen in Dover
2_Dover_.jpg (178.02 KiB) 380-mal betrachtet
3_LoganRock_.jpg
Logan Rock
3_LoganRock_.jpg (158.05 KiB) 380-mal betrachtet
4_Tintagel_.jpg
Campingplatz bei Tintagel
4_Tintagel_.jpg (132.73 KiB) 380-mal betrachtet
5_Brexit_.jpg
Brexit
5_Brexit_.jpg (94.21 KiB) 380-mal betrachtet
Benutzeravatar
hanitaro
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 21:21
Fahrzeug: VW LT31 Sven Hedin EZ 12/1987 DV

Re: Südengland mit dem LT

Beitragvon Kleberwurst » Sonntag 10. September 2017, 13:04

Hallo Rolef!

Schön wenn es läuft :FREU:

Klasse Bilder von eurer Tour!

Viele Grüße von einer Daheimgebliebenen,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 1944
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Südengland mit dem LT

Beitragvon Tornante » Sonntag 10. September 2017, 16:30

Servus.
Lustig, da waren wir die ersten zwei Augustwochen auch, von Augsburg über Dünkirchen nach Dover. London haben wir uns gespart, ansonsten ähnlich. Hatten allerdings schlechteres Wetter.

Grüße

Philipp
Tornante
 
Beiträge: 65
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH

Re: Südengland mit dem LT

Beitragvon hanitaro » Sonntag 10. September 2017, 20:39

Ich habe noch vergessen die LTs zu bemerken, die ich unterwerwegs gesehen habe:
Es waren gerade eine Hand voll. In Cornwall interessanterweise zwei in England zugelassene Linkslenker-Floridas einen weiteren LT-Rechtslenker Kasten auf der Strecke. Und ansonsten noch 2 LTs auf der A8 bei Stuttgart.
In Cornwall fahren deutlich mehr T2 und T3 herum als bei uns. Das fällt auf, aber Neid kommt nicht auf. :grin:
Die größeren Campingplätze die wir angesteuert hatten waren fast ausnahmslos sehr ordentlich organisiert. Man bekommt sogar eine Einweisung wie man auf der Stellfläch stehen muss, damit der Mindestabstand zum Nachbarn nicht unterschritten wird (Brandschutzvorschrift!). Ok man kann es auch übertrieben. Es gibt auber auch ganz einfache Stellplätze beim Bauern hinter der Scheune, oder auch die Pub-Stellplätze.
Vor der Abfahrt habe ich noch die drei Dachluken neu abgedichtet. Aber das wäre für die Reise nicht notwendig gewesen. :lol:
Grüße
Rolef
Benutzeravatar
hanitaro
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 21:21
Fahrzeug: VW LT31 Sven Hedin EZ 12/1987 DV

Re: Südengland mit dem LT

Beitragvon Tornante » Mittwoch 13. September 2017, 19:52

Kann ich nur bestätigen. T2 und T3 in großen Mengen, aber auch die ganzen Nachfolger. Die sind voll die VW-Bus Verrückten. Man wird auch oft angesprochen, weil LTs sehr selten sind, wir haben 3 oder 4 in England gesehen, aber das 10fache an T2 in Tiptop Zustand.
Tornante
 
Beiträge: 65
Registriert: Montag 22. September 2014, 19:34
Fahrzeug: LT 28 kurz, 06/77, CH


Zurück zu LT-Treffen, Kurztrips und Urlaubsreisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast