Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Re: Hendrik's Erlebnisse mit dem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Samstag 28. März 2015, 23:31

diesel3 hat geschrieben:Heute Solarlüfter installiert:

so in etwa - nur innen passt der nicht so schön, wie bei Karo - da fehlen
locker 15mm Lüfterlänge.

Bin mal gespant, wie sich der Lüfter so macht.

Bild

Danke Karo für Tip und Bild ;)

Hendrik


Ich habe heute den Solarlüfter wieder ausgebaut und gegen den alten Pilzlüfter ausgetauscht.

Bild

Da ich das Auto immer unter Nadelbäumen parken muss, kommen leider regelmäßig die Nadeln ins Bad während der Fahrt, die sich vorher oben auf dem Dach gesammelt haben. Der Pilzlüfter hat ein feines Netz - da kommen die nicht durch. Beim Solarlüfter leider schon.

Falls jemand den Solarlüfter haben möchte - für halben Neupreis mit unbenutzter Montagedichtung, mit 2 Ventilatoreinsätzen und zusätzlich mit einer Innen"rosette" - alias Abdeckung wäre er zu haben.

-----------------

Dann habe ich heute auch gleich noch den Kühler ausgetauscht - der bisherige hat leider getropft.
Und den Fahrradträger fürs 4te Fahrrad erweitert. Jetzt kann ja die Kleine auch schon selber fahren...

-----------------

Und letztes Wochenende gabs Saisonauftakt - herrlich - auch wenn es wettermäßig noch etwas "schattig" war - ältestes Spielzeugmuseum und Sternwarte in Sonneberg... ;)

Viele Grüße und Happy Karmanning

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon Kleberwurst » Sonntag 29. März 2015, 09:48

Huhu Hendrik!

Das ist ja doof mit deinem Lüfter, b.z.w. mit den blöden Nadelbäumen! Einfach fällen :grin:

Ist aber komisch, bei mir kommt da nichts durch. Hab zwar keine Bäume unter denen ich stehe, aber Dreck sammelt
sich da oben auch. Der kommt dann bei mir durch die Dachfenster :shock: aber im Bad ist null Dreck......also ich meine
jetzt von oben :grin:

Das tut mir leid dass es nicht geklappt hat!
Vielleicht kann ihn ja jemand ohne Nadeln gebrauchen, ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

Ganz lieben Gruß,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2039
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon Jörg aus Dierdorf » Sonntag 29. März 2015, 11:41

Hallo Hendrik.Was willst du für den Lüfter haben incl Versand? Gruss Jörg
Jörg aus Dierdorf
 
Beiträge: 70
Registriert: Montag 18. August 2014, 15:16
Fahrzeug: LT31 DW/H EZ 93 ACL 95 PS

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Sonntag 29. März 2015, 22:48

Hallo Jörg,

ich habe dir eine PN geschrieben.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Zwangslüftung - Ja oder Nein ?

Beitragvon LockX » Montag 30. März 2015, 12:55

Die Original-Badbelüftung im Karmann (ohne Ventilator) ärgerte mich gestern wegen ihres Lärms.
Der Karmann stand auf freien Gelände, als abends starker Wind aufkam.
Das gab erheblichen Durchzug im Wohnraum und Lärm, vor allem von Badlüfter. Diesen habe ich dann zugestopft.
Danach hatte ich noch Pfeifgeräusche der beiden Dachluken und geringen Durchzug.

Das ergibt meine beiden Fragen:
1. Zwangslüftung - Ja oder Nein?
2. Hat oder kennt jemand eine verschließbare Badlüftung?

Bei der ersten Frage geht es nicht um Lüftung an sich, sondern um (eigentlich) nicht verschließbare Lüftungsöffnungen.
Ich möchte entscheiden können, dass nicht gelüftet wird, statt mit nicht verschließbaren Öffnungen Zwang auf mich auszuüben.

Gruß
Manfred
LockX
 

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon syncromat » Montag 30. März 2015, 15:31

Falls die Dachluken Zwangsbelüftung haben,kann man die Dichtungen austauschen gegen welche Ohne Zwang.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1339
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Donnerstag 23. April 2015, 22:46

So - nach nunmehr bald 4 Jahren habe ich endlich einen passenden Halter für meine Aufbaubatterie gefunden und eingebaut.
Falls es jemand auch suchen sollte - Das Teil ist passend vom VW Golf 3 und sieht so aus:

Bild

Bisher hat ja die die Batterie ein großer Spanngurt gehalten.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon tomhro » Donnerstag 23. April 2015, 23:09

:doppel_top: sauber, da fühle ich mich glatt ein wenig mit verantwortlich :-P
...Aber vorm einbauen noch schön polieren, damit es entsprechend ehrenvoll behandelt wird, nach so langer Zeit Abstinenz. ;-)
Gruß Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Donnerstag 23. April 2015, 23:44

Habs frisch lackiert vor dem Einbau ;)

Danke nochmal!

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon tiemo » Freitag 24. April 2015, 08:01

Hallo Hendrik!

diesel3 hat geschrieben:Bisher hat ja die die Batterie ein großer Spanngurt gehalten.


Das war technisch bestimmt die bessere Lösung...

Gruß,
Tiemo (dessen Batteriehalter auch einen Spanngurt integriert hat)
tiemo
 
Beiträge: 4238
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Sonntag 11. Oktober 2015, 22:12

Nach diversen Ausflügen in diesem Jahr haben wir die 220.000km vollgemacht und wir waren auch in den Herbstferien unterwegs.
Auf dem Stellplatz des Erwin Hymer Museums in Bad Waldsee http://www.erwin-hymer-museum.de/ war plötzlich ein Fleck
unter dem Auto - etwa in Position der Hinterachse - etwa da, wo der Boiler seinen Ablasshahn hat.
Also Finger rein und gerochen - nix gerochen - .. schonmal gut - kein Getriebeöl.
Schwarz isses auch nicht - also kein Motoröl. Aber irgendwie hell und geruchsneutral.
Kann also undichter Boiler sein... oder? Kann ja mal kosten. ... Schmeckt bissl bitter, sonst nix.
Hmm - nochmal druntergekrochen und gesucht - und gesucht - ach da - da wars. Bremsleitung kurz vor der Hinterachse durchgerostet.
Und tropfte so leicht. Naja - Freitag nachmittag und wir brauchen eine Werkstatt - DIe Leitung ist zwar Norm-Teil, aber das ist mehr,
als ich unterwegs selbst machen kann. Vorsichtig mit dem verbliebenen Bremskreis zur Werkstatt gerollt und dort binnen knapp 4h wieder
repariert - hat nicht jeder ne Bühne, auf die der Karmann komplett draufpasst und wo die ganze Familie gleich drin bleiben kann -
und Mittag kocht und die Kleine ins Mittagschläfchen bringt...

War eine ungeplante, aber unproblematische Erfahrung - danke an die Fa. Fenker, Bad Waldsee.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon Kleberwurst » Montag 12. Oktober 2015, 18:30

Wenn du so weiter machst mit dem "probieren", hoffe ich mal nicht, dass irgendwann mal deine Batterie undicht wird Hendrik :grin:

Lieben Gruß,

Karo.

P.S.: Hast eine Mail von mir bekommen.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2039
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon der Dritte » Montag 12. Oktober 2015, 23:02

DOT 4 ist bestimmt auch nicht gesund, machts wenigstens high?

Hätte man die betroffene Stelle vorher durch äußere Korrision erkennen können?

@ Manfred:

Du hast noch den seriellen Lüfterpilz? Mach doch einen Deckel mit Magneten drauf.
Mein Vorbeitzer hat ne 30er Lucke dort verbaut.

Störende Querwinde kannte ich bislang nur aus den Kühlschrankkiemen...


LG

Holger
Low Tech 4 Hi Life - LT-Fahrer seit 1990...
mangels gescheiter Alternativen wohl auch noch länger...

Altes Auto? Kennst mein anderes Auto ja nicht...
Benutzeravatar
der Dritte
 
Beiträge: 655
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 16:20
Wohnort: wesel
Fahrzeug: LT 35 DWG-acl´96 exLT 31 DW ´92 exLT 28 Eigenbau

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon tiemo » Dienstag 13. Oktober 2015, 00:46

Hallo!

der Dritte hat geschrieben:DOT 4 ist bestimmt auch nicht gesund, machts wenigstens high?


Es besteht aus einer Art Alkoholen (Polyethylenglycole) und schmeckt süßlich. Mit ähnlichen Substanzen wurde in den 80-ern Österreichischer Wein gepanscht, es gab keine Toten - ich würde es dennoch wieder ausspucken...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4238
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon der Dritte » Donnerstag 15. Oktober 2015, 13:24

Hehe,

ich stell mir gerade einen schweren Alki vor der die Bremsanlage leerlutscht. :lol:

@Hendrik,

fette die Schraube, habe kürzlich zum Lösen der Batteriehalterung ewig gebraucht, liegt ja schlecht zugänglichund verdreckt am offenen Ende im Radhaus.

LG
Holger
Low Tech 4 Hi Life - LT-Fahrer seit 1990...
mangels gescheiter Alternativen wohl auch noch länger...

Altes Auto? Kennst mein anderes Auto ja nicht...
Benutzeravatar
der Dritte
 
Beiträge: 655
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 16:20
Wohnort: wesel
Fahrzeug: LT 35 DWG-acl´96 exLT 31 DW ´92 exLT 28 Eigenbau

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Montag 19. Oktober 2015, 00:04

Sooo - jetzt habe ich endlich wieder ein bischen Zeit zum Schreiben.

@Holger: Tja - ob man es hätte sehen können - vermutlich ja, würde ich sagen.
Aber ich bin ja gerade unter dem auto unterwegs gewesen und habe ihn komplett mit Owatrol behandelt - dabei ist es mir nicht
aufgefallen. Ich habe aber immerhin intensiv geschaut gehabt.
Ich finde, dass Bremsflüssigkeit einfach leicht bitter schmeckt. Für mich kein Vergleich zu Kühlflüssigkeit.

Interessnant war, dass sich das Auto "normal bremsen" liess mit dem verbliebenen zweiten BRemskreis hinten. Vermutlich
ist das so eingeplant.

-------

Da ich beim Bremsen seit langem so ein blödes Pulsen im Brems-Pedal spüre und auch höre, habe ich heute gerade mal schnell die
Bremstrommel gewechselt. So richtig gut ist das immer noch nicht. Hatte schon vordere Bremsscheiben, Bremssättel, Bremsbeläge gewechselt.
Die linke Trommel-Bremssenseite hat mich heute etwas überrascht - die Bremsbeläge haben einen Längs- und mehrere Quer-Risse.
Die werde ich noch austauschen. Und der Kopf der Halteschraube der Bremstrommel ist viel zu lang und falsch. Der Bund an der Bremstrommel, an dem die Schraubenkopf anliegen soll, fehlt einfach - ist "rausgebrochen"...

Naja - jetzt habe ich erstmal neue Bremsbeläge bestellt und dann schaue ich mal, ob ich endlich dieses Rubbeln in den Griff bekomme.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Montag 26. Oktober 2015, 00:18

Bremstrommeln waren ja schon gewechselt - am Freitag habe ich noch die Bremsbacken hinten gewechselt.
Die Bremsbacken sind auch von Brembo.

Dennoch ist weiterhin ein Pulsen beim Bremsen zu spüren. Schon komisch - wenn Bremsscheiben, Bremssättel, Bremsbeläge vorn sowie
Bremsbacken, Bremstrommeln und Radbremszylinder inzwischen getauscht sind.

Naja - mal schauen, was wie es weitergeht - eine wirkliche Idee habe ich nicht mehr.

---------

Zum Fahrzeug"blog":
Die Wasserpumpe in der Thetford Toi habe ich auch gewechselt.
Hintere Bremsleitung, der Unterbodenschutz und die hinteren Reifen sind neu.
Aktuell ca. 221.000km.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon Boxerspezi » Montag 26. Oktober 2015, 20:19

Hallo Hendrik,
vielleicht misst du mal den Seitenschlag der Bremsscheiben. Es könnte sein , dass die Anlage der Scheiben nicht in Ordnung ist.

Gruß
boxerspezi
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 SA BJ 80 CDPW-Motor

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Dienstag 27. Oktober 2015, 00:08

Ok - werde ich mir als nächstes ansehen - dankeschön.

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Sonntag 1. November 2015, 22:49

Soo - habe heute mit Messuhr mal auf der äußeren Fläche der Bremsscheiben den Seitenschlag gemessen.

Vorn rechts schlägt die Bremsscheibe rund 5 Hundertstel Millimeter.
Vorn links schlägt die Bremsscheibe rund 10 Hundertstel Millimeter.

Das sind doch erstmal unkritische Werte - oder?

Beim Durchdrehen der Radnabe konnte ich keine lokale Schwergängigkeit feststellen.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Sonntag 22. November 2015, 00:48

So - ich bin gerade von der Probefahrt wieder rein - die Bremsensache hat mich einfach nicht losgelassen.

Ich war bei der DEKRA auf dem Bremsenprüfstand und da habe ich dann gesehen, dass die Hinterachse gaaaanz ruhig und gleichmäßig bremst.
Die Vorderachse pulst sichtbar auf dem Bremsenprüfstand. DIe Bremsleistung ist sichtbar ungleichmäßig.

Ich habe dann also nochmal jemand anderen konsultiert und dann einen Satz neue ATE BRemsscheiben gekauft.
Diese habe heute montiert und die fast neuen f.Becker Bremsscheiben ausgebaut.

Bin eine 30km Runde gefahren und das Pulsen ist jetzt weg - hoffentlich bleibt es so.

Ob der Grund in verspannter Montage der f.Becker bremsscheiben zu suchen ist oder irgendwas mit den Scheiben selbst ist -
keine Ahnung - jedenfalls habe ich den ausgebauten Bremsscheiben nichts angesehen - kein erkennbarer Mangel an den Bremsscheiben.

So long - mal schauen, wann wir wieder losfahren, dann gibts den Langstreckentest.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon schaettman » Sonntag 22. November 2015, 11:53

" - hat nicht jeder ne Bühne, auf die der Karmann komplett draufpasst und wo die ganze Familie gleich drin bleiben kann "
Gut, daß da nich jemand mal eben ausgestiegen ist .... :shock:
Gruß th
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 460
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon diesel3 » Freitag 4. Dezember 2015, 23:41

Ich war heute mal auf dem Bremsenprüfstand - die Bremsen bremsen ganz gleichmäßig - kein Pulsen mehr.
Bremsleistung mit 550Nm (hoffentlich stimmt die Einheit) als Hervorragend eingestuft.

Freu mich.

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon LockX » Samstag 5. Dezember 2015, 19:42

Bremsenprüfstand ... Bremsleistung mit 550 Nm (hoffentlich stimmt die Einheit)

Richtig wäre: Bremskraft 550 daN (dekaNewton).
LockX
 

Re: Erlebnisse mit meinem Karmann LT31 Distance Wide

Beitragvon Kleberwurst » Sonntag 6. Dezember 2015, 14:25

Toll Hendrik! Glückwunsch!

Wenn ich vom PKW in den LT umsteige, bekomme ich beim ersten Mal bremsen immer so Hitzwallungen :grin:

UND DAS HAT NICHTS MIT MEINEM ALTER ZU TUN!!!!!!!

Die letzte Womo-Weiber-Tour gestern erfolgreich bestanden, also auch mit Extraballast hinten drin, alles gut :FREU:

Habt alle einen stressfreien Nikolaus-Sonntag!

Viele Grüße,
Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2039
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

VorherigeNächste

Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast