Rollo

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Rollo

Beitragvon Holstenbuddel » Donnerstag 20. April 2017, 17:58

Moin
Weiss jemand wo ich das Rollo fürs grosse Heckfenster bekommen kann? Nicht das Fliegengitter, das ist noch einigermassen heil. Fahrzeug Distance Wide 91er.

Gruss Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 703
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Rollo

Beitragvon Kleberwurst » Freitag 21. April 2017, 17:34

Moin Andreas!

Ich hatte vor Jahren auch mal das Problem, und brauchte einen neuen Rollo, allerdings nicht den vom Heck.
Alles Suchen half nicht, man hat mir empfohlen, einen ungefähr passenden Rollo dann passend zu zuschneiden.
Wie das mittlerweile ausschaut, weiß ich leider nicht, vielleicht kommt ja noch eine passende Antwort.

Lieben Gruß in den Norden,
Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2001
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Rollo

Beitragvon Andrea Graichen » Freitag 21. April 2017, 21:57

Hallo Nachbar,

Ich habe vor Jahren sämtliche Rollos gegen alukaschierte Rollos getauscht und selber umgebaut. (Obwohl der Fachmann meinte, das geht nicht). Den Rest je Fenster habe ich behalten.
Funktioniert heute noch einwandfrei.

Viele Grüsse aus Elmshorn
Andrea
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist!
Benutzeravatar
Andrea Graichen
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 19. März 2006, 17:24
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 - Karmann DW H / EZ 1993

Re: Rollo

Beitragvon Holstenbuddel » Samstag 22. April 2017, 07:19

Andrea Graichen hat geschrieben:Hallo Nachbar,

Ich habe vor Jahren sämtliche Rollos gegen alukaschierte Rollos getauscht und selber umgebaut. (Obwohl der Fachmann meinte, das geht nicht). Den Rest je Fenster habe ich behalten.
Funktioniert heute noch einwandfrei.

Viele Grüsse aus Elmshorn
Andrea



Moin
Das heißt du hast noch die alten heilen Rollos und möchtest die verkaufen ? 8-) Hast du mal einen Link und vielleicht Bilder wie das aussieht mit den Alurollos? Danke

Gruß Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 703
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Rollo

Beitragvon Andrea Graichen » Samstag 22. April 2017, 13:24

Hallo Andreas,

Die alten Rollos sind unbrauchbar gewesen, deshalb habe ich die entsorgt
Ich wollte ja nur das Rollo und habe es in den vorhandenen Rahmen eingebaut.
Die neuen Rollvorrichtungen habe ich ebenfalls entsorgt, weil ich die Folien auf
die alten Rollvorrichtungen geklebt habe.
Der Tausch ist nicht erkennbar. Sieht aus wie neu.
Von innen weiß und von außen halt alu.
Das mit dem Foto klappt leider nicht.

Liebe Grüsse Andrea
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist!
Benutzeravatar
Andrea Graichen
 
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 19. März 2006, 17:24
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 - Karmann DW H / EZ 1993

Re: Rollo

Beitragvon Jupiter » Donnerstag 22. Juni 2017, 08:56

Moin,


jemand ne Idee wie ich den Mechanismuss reparieren kann ?

Meines geht nicht mehr runter, sprich rollt sich nicht mehr auf !
Benutzeravatar
Jupiter
 
Beiträge: 56
Registriert: Montag 4. April 2016, 11:27
Wohnort: 59320 Ennigerloh
Fahrzeug: LT 35, EZ 06/95, ACL, Long Distance Wide Gold,

Re: Rollo

Beitragvon LittleL » Freitag 23. Juni 2017, 09:42

Hallo Jupiter,

Ein ähnliches Problem hatte ich auch. Bei mir trat das Problem auf, nachdem ich das rollo ab umd wieder drangebaut hatte. Der Stab um den die Folie gewickelt ist, ist an einem Ende nur in eine Führung gesteckt umd am anderen Ende in eine Kappe mit Feder. Die Feder sorgt maßgeblich für eine gute auf und ab Bewegung. Sprich ist sie zu schwach eingestellt gehts nicht mehr hoch und klemmt. Ist sie zu stark gehts von selbst wieder auf, bzw. nicht ganz zu.
Die Feder lässt sich einstellen, indem man sie im aushebauten zustand dreht, also auf Spannung bringt. Dann auf keinen Fall loslassen und festschrauben. Darauf achten, dass die Achse nicht rausrutschtt und die andere Seite aufatecken und festschrauben.
Gruß
Jonas
Benutzeravatar
LittleL
 
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 3. April 2015, 19:18
Wohnort: Mönchengladbach
Fahrzeug: LT31 Karmann LT L EZ:1989 TD 102PS


Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast