LED Umbau in original Leuchten

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Pommes-Peter » Samstag 16. Mai 2015, 14:42

Moin ,
nachdem die Leuchtstofflampen immer dunkler werden ,
hab ich mich entschlossen , die Leuchten auf LED Technik umzurüsten .
Wollte aber den originalzustand der Leuchten erhalten .

Also - LED Strips gekauft . Gibt es im www . BEISPIEL : http://www.ebay.de/itm/5M-10M-15M-20M-LED-Strip-e-Set-Band-Leiste-Streifen-Trafo-Netzteil-warm-weis-12V-/181523842747?pt=LH_DefaultDomain_77&var=&hash=item2a43aa06bb



Bild




Leuchte ausgebaut und zerlegt :
Bild



Elektonik ausgelötet :
Bild



LED Strips angeklebt , Löcher gebohrt und Kabel angelötet :
Bild

Bild



die neuen Kabel mit den + /- Lötstellen der alten Platine verbunden :
Bild



Funktionstest :
Bild



Fertig zum Einbau .
Nachbau erwünscht ;-)

Nordseegrüße PP
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Benutzeravatar
Pommes-Peter
 
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 14. April 2015, 06:47
Wohnort: Wurster Nordseeküste OT Dorum
Fahrzeug: Karmann DWG auf LT35

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Andreas Hüfner » Samstag 16. Mai 2015, 15:23

Hallo Peter,

gut gemacht. Ich habe alle schon umgebaut. Es gibt Strips in genau der Länge der Leuchtstofflampen, mit Verbindungskabel, für die die nicht so gerne löten. Passt alles genau rein.

Gruß Andreas
Dateianhänge
DSC00259.JPG
DSC00259.JPG (136.65 KiB) 8586-mal betrachtet
LT fahren verbindet auf die eine oder andere ART.
Benutzeravatar
Andreas Hüfner
 
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 18:48
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 Karmann DW 5/92 1E+LT 31 Kasten hoch 2/89 DW

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Pommes-Peter » Samstag 16. Mai 2015, 17:26

Moin ,
jau , chick .
Du hast den älteren Typ der Leuchten , soweit ich mich erinnere hatten die sogar ein weißes Blechgehäuse .
Die sind m.E. hochwertiger als die neuen .
Sie waren in unserem Gipsy eingebaut .


Waschraumleuchte fertig eingebaut :
Bild

Nordseegrüße , PP
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Benutzeravatar
Pommes-Peter
 
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 14. April 2015, 06:47
Wohnort: Wurster Nordseeküste OT Dorum
Fahrzeug: Karmann DWG auf LT35

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Andreas Hüfner » Samstag 16. Mai 2015, 18:34

Gut gemacht, chic. Im Waschraum ist bei mir die gleiche. Ist aber raus, baue mir gerade einen neuen Schrank fürs Bad. Mache ja eine Badvollsanierung. Alles raus, bin aber schon wieder beim einbauen. Dieses Wochenende sind die Wände dran.
Weiterhin viel Spaß beim basteln.

Gruß Andreas
LT fahren verbindet auf die eine oder andere ART.
Benutzeravatar
Andreas Hüfner
 
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 18:48
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 Karmann DW 5/92 1E+LT 31 Kasten hoch 2/89 DW

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Jaxon » Samstag 16. Mai 2015, 20:20

Lustig,

ich wollte gerade einen ähnlichen Artikel schreiben.
Ich hänge mich hier einfach mal dran.

Die Idee ist grundsätzlich die gleiche. Ich habe mich allerdings für 4 LED Panels mit jeweils 48 kalt Weiss LED's entschieden. Die Leuchtkraft bei voller Power reicht dann auch fast aus, um die Knochen im Körper zu sehen :grin:
Trotzdem summiert sich das Ganze auf nur 12Watt.
Die LED's bekommt man z.B. bei den bekannten führenden Online Shops unter dem Suchbegriff "SMD LED Panel" im 5er Pack für ~8 Euro.
Diese Variante hängt in der "Flurlampe", die mit dem Schalter an der Tür gekoppelt ist, um im gesamtem Wohnmobil ausreichendes Licht zu bekommen.

Bild

Die Lampen in der Küche und im Bad habe ich mit jeweils 2 von den 48er LED's bestückt.
Bild

Im Sitzbereich bietet sich dann aber eher eine gemütlichere warm-Weiße Variante an. Ich habe mit verschiedenen sehr kompakten warm-Weißen LED-Schienen experimentiert. Diese wurden im Betrieb aber sehr heiß.
Also wieder zurück zu meinen LED-Panels. Um diesen einen Warmton zu verpassen, bietet sich CTO-Folie an. Diese gibt es in verschiedenen Abstufungen. Ich habe mich für die Variante 204 entschieden.
Im Internet z.B. zu finden unter "lee 204" für ca. 6 Euro.
Die Folie habe ich dann einfach zwischen die beiden Teile der Lampe gelegt und nur mit jeweils einem Tropfen Sekundenkleber fixiert.

Bild

Bild

Da man es im Wohnmobil natürlich auch gerne mal kuschelig haben möchte, habe ich zusätzlich noch einen wireless LED-Dimmer eingebaut. Hiermit lässt sich das Licht stufenlos mit einer Fernbedienung dimmen. Zu finden unter dem Suchbegriff "LED dimmer" ab 2,50 Euro.
Als vollkommen überflüssigen Effekt hat man damit dann auch noch 10 verschiedene Stobo-Modes. Aber wer weiss, auf nem Festival ist man damit vielleicht der Hit :lol:

_IMG_20150516_183639.jpg
_IMG_20150516_183639.jpg (23.46 KiB) 8544-mal betrachtet


und fertig ist die
Bild
:TÜV

:!: Noch ein wichtiger Hinweis: Grundsätzlich würde ich jedem, der mit LED's experimentiert, raten, sehr aufmerksam auf die Hitzeentwicklung zu achten. Auch LED's können sehr heiß werden! Was auf der Werkbank vielleicht noch kein Problem darstellt, kann im eingebauten Zusstand einen Hitzestau verursachen. Außerdem liefert die Autobatrterie im aufgeladenem zustand auch mal mehr als die 12V aus dem Labornetzteil. Ich übernehme für meine Variante jedenfalls keine Haftung ;-)
Dateianhänge
_IMG_20150404_175034.jpg
_IMG_20150404_175034.jpg (34.65 KiB) 8537-mal betrachtet
Chinaled.jpg
Chinaled.jpg (94.16 KiB) 8544-mal betrachtet
_IMG_20150516_150010.jpg
_IMG_20150516_150010.jpg (53.88 KiB) 8544-mal betrachtet
_IMG_20150516_150413.jpg
_IMG_20150516_150413.jpg (34.94 KiB) 8544-mal betrachtet
_IMG_20150516_144320.jpg
_IMG_20150516_144320.jpg (67.28 KiB) 8544-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jaxon am Samstag 16. Mai 2015, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Jaxon
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 30. August 2013, 21:52
Fahrzeug: LT31 Karmann DW BJ'93 95PS

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon syncromat » Samstag 16. Mai 2015, 20:48

Mhmm,ich dachte immer,LED'S werden nicht heiß.
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1336
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Jaxon » Samstag 16. Mai 2015, 20:54

Wo Licht ist, ist auch Hitze ;)
Jaxon
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 30. August 2013, 21:52
Fahrzeug: LT31 Karmann DW BJ'93 95PS

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Andreas Hüfner » Samstag 16. Mai 2015, 23:15

Es geht auch Grün Weiß, Bremen halt.

Man kann viel machen, nur die Zeit fehlt, schade.

Gruß Andreas
Dateianhänge
IMG_0688.JPG
IMG_0688.JPG (246.93 KiB) 8520-mal betrachtet
LT fahren verbindet auf die eine oder andere ART.
Benutzeravatar
Andreas Hüfner
 
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 18:48
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 Karmann DW 5/92 1E+LT 31 Kasten hoch 2/89 DW

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Jaxon » Sonntag 17. Mai 2015, 02:37

Ja, möglich ist vieles!
Bild
Dateianhänge
10407265_10204362522453524_7370981918767719600_n.jpg
10407265_10204362522453524_7370981918767719600_n.jpg (40.47 KiB) 8512-mal betrachtet
Jaxon
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 30. August 2013, 21:52
Fahrzeug: LT31 Karmann DW BJ'93 95PS

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Andreas Hüfner » Sonntag 17. Mai 2015, 10:53

Jo sehr chic.
LT fahren verbindet auf die eine oder andere ART.
Benutzeravatar
Andreas Hüfner
 
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 18:48
Wohnort: Elmshorn
Fahrzeug: LT 31 Karmann DW 5/92 1E+LT 31 Kasten hoch 2/89 DW

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon part1 » Sonntag 17. Mai 2015, 16:12

Hallo,
vielleicht kann ich ein Erfahrungsbericht dazu geben.
Ich habe im vergangenen Jahr auf LED umgerüstet,alles Super ich musste bloß nach dem Winter mit Heisskleber nach kleben weil sich das Selbstklebend Band löste.
Vielleicht lieber gleich zusätzlich kleben um nacharbeiten zu vermeiden.

Gruß uwe
part1
 

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Jaxon » Donnerstag 8. Oktober 2015, 23:09

Wer mit zu großer Hitzeentwicklung wegen den im Boardnetz zum teil gelieferten 14 Volt zu kämpfen hat, oder einfach auf Nummer sicher gehen will, kann sich bei ebay für ein paar Euro Step-Down-Regler besorgen und diese vor die LEDs schalten. Diese lassen sich auf eine feste Spannung einstellen, so dass auch bei 14 Volt nur 12 Volt ankommen.
Die Helligkeit lässt sich dann logischerweise auch einstellen, indem man einfach eine geringere Ausgangsspannung einstellt.

Stichwort: Step-Down und/oder LM2596
Jaxon
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 30. August 2013, 21:52
Fahrzeug: LT31 Karmann DW BJ'93 95PS

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Roebyy » Freitag 9. Oktober 2015, 06:09

Jaxon hat geschrieben:Wo Licht ist, ist auch Hitze ;)


Ich Kühlschrank nicht. :-o
Gruß Roebyy
Benutzeravatar
Roebyy
 
Beiträge: 701
Registriert: Montag 11. Oktober 2004, 22:56
Wohnort: Niedersachsen
Fahrzeug: LT35Z, RMB-Aufbau

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Sebastian Barf » Montag 1. Mai 2017, 20:25

Hallo,

an dieser Stelle vielen Dank für die zahlreichen Bilder und Tipps, habe das lange Wochenende genutzt und unsere Deckenleuchten "umgerüstet", sieht echt klasse aus und endlich Schluss mit dem Flackerlicht und dauernden Röhrenwechsel. :doppel_top:

Viele Grüße aus dem Süden
Benutzeravatar
Sebastian Barf
 
Beiträge: 36
Registriert: Montag 18. Mai 2015, 09:14
Wohnort: Obersulm
Fahrzeug: LT 31 Karmann DW EZ 04/91

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon fisherman » Dienstag 16. Januar 2018, 12:07

Hallo Peter, ich habe Deinen Beitrag von 2015 über den Umbau der Lampen gelesen, finde ich Klasse, werde ich auch machen. Habe mir schon LED Strips
bestellt, die Lampen schon ausgebaut aber jetzt: Problem- Elektronik auslöten wie und wo ? die Platine muss doch erstmal ganz raus oder? ich will sie ja
auch nicht kaputtlöten. Vielleicht kannst Du oder andere LT Freunde mir mal auf die Sprünge helfen?
Viele Grüße von der Elbe fisherman
fisherman
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 14:38
Fahrzeug: Lt 35 Karmann Distance Wide Bj. 96

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon tiemo » Dienstag 16. Januar 2018, 17:49

Hallo Fischermän!

Ob du die Platine überhaupt noch benötigst, hängt davon ab, ob der Schalter darauf sitzt und weiter benutzt werden soll. Ansonsten kannst du alles, was elektrisch ist, abknipsen und wegwerfen*. Die LED-Stripes sind normalerweise für 12V geeignet und können mit ihren beiden Anschlüssen, ggf. noch mit Umweg über den Schalter, direkt mit dem Bordnetz verbunden werden, zB. über entsprechende Steckklemmen (Wago o.ä.) oder althergebracht mit Lüsterklemme (dann am besten unter Verwendung von aufgequetschten Aderendhülsen für sichere Verbindung) oder direkt verlötet und mit Schrumpfschlauch isoliert. Bei den meisten LED-Lampen muss man die Polarität beachten, also "rot ist schwarz und Plus ist Minus" ;-).

*EDIT: Möglichst an andere Leute weitergeben, nur bei Defekt oder wenn es niemand haben will, in den E-Schrott

Gruß,
Tiemo
Zuletzt geändert von tiemo am Dienstag 16. Januar 2018, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Micha-Schrauber » Dienstag 16. Januar 2018, 18:31

...ich würde die Platine nicht wegschmeissen, wenn sie noch funktioniert...
es gibt immer noch genug Leute, die die Transistorlampen benutzen, oder sogar unbedingt behalten wollen, und die können die Schaltung bei Defekt dann gut gebrauchen...weil wenn viele umrüsten, und alles wegwerfen, gibt's bald keine Platinen mehr...

Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 827
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon tiemo » Dienstag 16. Januar 2018, 20:20

...stimmt auch wieder.
Ich hab allerdings seit Jahren auch noch paar Platinen und eine komplette Leuchte rumfliegen, die keiner haben will. Sind aber die Leuchten zum Nachrüsten, nicht die Original eingebauten.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

LED Umbau in original Leuchten..Kleinkramfundus

Beitragvon Micha-Schrauber » Dienstag 16. Januar 2018, 21:02

...da fällt mir doch gerade mal so was ein...könnte man nicht so einen " Kleinkramfundus " einrichten, wo man sowas reintun kann, und sich eventuell dafür einen anderen Kleinkram rausnimmt ???...also z.B. bei Treffen ne grosse Kiste, wo man sowas reintut, und was rausnimmt, oder eben nur was reintut...wer hat nicht so, für ihn unnützen, Kleinkram rumliegen, mit dem er vielleicht jemand anderen sehr froh machen kann, weil der genau sowas schon lange sucht...
Gut, da stehen auch paar organisatorische Probleme im Raum, wie...wer nimmt die Kiste in Verwahr u. bringt sie auch zumindest einmal im Jahr auf ein Treffen mit...oder gibt sie jemandem, der in der Nähe wohnt und fährt, mit...wäre dann evtl. so eine Art " Wanderkiste "....
Vielleicht ist das ja mal überdenkenswert...??

Gruß,
Micha
Schönen Gruß aus Mainz am Rhein !
Benutzeravatar
Micha-Schrauber
 
Beiträge: 827
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 20:05
Wohnort: Mainz am Rhein
Fahrzeug: LT28.75PS,Autoschmiede Ausbau+LT55 Niesmann Liner

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Thomas aus KR » Samstag 20. Januar 2018, 16:36

Hallo,

auch ich bin gerade dabei,die kompletten Leuchten auf LED umzurüsten. Die Platine habe ich komplett entfernt. Schalter gibt es https://www.amazon.de/gp/product/B00GDA0E3O/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1. Die passen genau bei den Leuchten anstelle der angelöteten Schalter.
sei stärker als deine stärkste Ausrede
Benutzeravatar
Thomas aus KR
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 07:14
Wohnort: KR(efeld)
Fahrzeug: LT35 Distance Wide Gold/H 95PS 1996

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Luftlandeapotheker » Donnerstag 12. Juli 2018, 22:44

Hallo!

Ich bin auch gerade dabei, mein Wohnmobil energetisch zu optimieren. Angefangen habe ich mit den Halogenspots.
Zuerst habe ich mir aus dem Netz eine Philipps 1,2W LED besorgt, die da:
Philips_LEDcapsule.jpg
Philips_LEDcapsule.jpg (2.11 KiB) 2996-mal betrachtet

Dann musste ich feststellen, dass diese viel zu lang ist. :oops:

2. Versuch: Im Baumarkt meines Vertrauens habe ich mir eine weitere LED besorgt (G4/1,2W(12W) 100 lm 3000 K warmweiß):
G4_LED.jpg
G4_LED.jpg (42.21 KiB) 2996-mal betrachtet

Diese passt halbwegs (also passgenau mit etwas Gewalt) in den Reflektor, ist aber immer noch zu lang.
Ursächlich ist der Penökel auf der Oberseite. Also erst mal das Gehäuse mit sanfter Gewalt entfernt:
G4_LED_1.jpg
G4_LED_1.jpg (62.66 KiB) 2996-mal betrachtet

Nun passt es etwas besser, aber die Platine stößt an der Diffusorscheibe an und die LED sitz sehr locker in der Fassung, da die Anschlüsse zu lang sind.
Also diese mit dem Seitenschneider um 4-5mm gekürzt und schon passt es.
G4_LED_2.jpg
G4_LED_2.jpg (35.25 KiB) 2996-mal betrachtet

Deckel drauf, passt!
G4_LED_3.jpg
G4_LED_3.jpg (30.78 KiB) 2996-mal betrachtet


Hier der Vergleich:
G4_LED_4.jpg
LED
G4_LED_4.jpg (21.96 KiB) 2996-mal betrachtet
vs
G4_LED_5.jpg
Halogenbirne
G4_LED_5.jpg (21.27 KiB) 2996-mal betrachtet


Meiner Meinung nach fast kein Unterschied zu sehen, außer dass die LED vielleicht noch ein wenig heller ist.

Viele Grüße
Matthias

Nachtrag: Heute im Hellen habe ich das Ganze nochmal durchgemessen. Aktuelle Batteriespannung waren 12,38V, Verbrauch der Halogenbirne waren 800 mA, macht also 9,9W.
Verbrauch der LED waren 188 mA, macht bei gleicher Spannung ein Verbrauch von 1,76W. Ersparnis: 82% :FREU:
Luftlandeapotheker
 
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 1. Juli 2018, 13:21
Fahrzeug: Karmann Distance Wide Gold EZ 04/1996

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Luftlandeapotheker » Mittwoch 22. August 2018, 00:02

Guten Abend zusammen!

Nachdem in meinem DW die Transistorleuchten auch immer trüber wurden und dafür viel zu viel Strom zogen, habe ich mich für eine Umrüstung auf LED entschieden.
Dazu habe ich mir 2m Aluminiumprofil mit Abdeckung und Endkappen sowie 2m LED-Streifen mit 1600 Lumen, neutralweis besorgt. LED in die Leiste geklebt und die Löcher der Transistorleuchten weitergenutzt.

Bild

Das Ergebnis:

Bild

HELL!! VIEL ZU HELL!
Der Stromverbrauch liegt bei ca. 450 mA, also in etwa soviel wie die Transistorleuchte. Aber vieeeeel heller.

Man selbst wird auf die Dauer blind und die Nachbarn werden geblitztdingst. Für die Hauptleuchte ok, aber die übrigen müssen gedimmt werden.
Also schnell eine PWM-Schaltung aus dem Netz gesucht, Platine geätzt und eingebaut.
Das Ergebnis:

Bild

Schon besser. Bei ca. 50% Dimmung liegt der Stromverbrauch bei etwa 200 mA. Allerdings erfogt die Dimmung über einen Poti, und da ich keinen passenden da hatte, dient jetzt ein Zahnstocher als Achse.

Suboptimal. Für das Bad und über dem Tisch muss etwas anderes her, ein schaltbarer Dimmer.....

Nächste Platine, diesmal mit einem Microcontroller und einer Folientaste:

Bild

Das Ganze verschwindet dann hinter dem Spiegel, nur die Folientaste schaut heraus....

Bild

Passt. Jetzt das Ganze noch über den Tisch....
Nachdem der erste Transistor gestorben ist (zwei LED-Leisten ziehen bei Volllast dann doch knapp 800 mA) die nächste Platine gefertigt und eingebaut. Leider mussten dafür erstmal neue Kabel gezogen werden... :roll:

Bild

So. Jetzt ist alles schön hell und der Stromverbrauch hoffentlich minimiert. Im nächsten Schritt werde ich nochmal die Verbräuche messen und dann vielleicht auch mal die 10A-Sicherung anpassen.....

Viele Grüße
Matthias
Luftlandeapotheker
 
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 1. Juli 2018, 13:21
Fahrzeug: Karmann Distance Wide Gold EZ 04/1996

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon tiemo » Mittwoch 22. August 2018, 08:53

Hallo Matthias,

deine Microcontroller-Lösung mit Taster würde mich auch interessieren, insbesondere genaue Schaltung und Software!
Eine eigene Microcontroller-Lösung habe ich auch schon mal für eine Mikroskop-Beleuchtung erstellt, so nach dem Motto: Kurze Tastendrücke schalten die letzte, gewählte Helligkeit an und aus, längeres Drücken dimmt dann auf oder ab, wobei eine kurze Unterbrechung des Drucks die Richtung umkehrt. Bei ganz hell oder ganz dunkel bleibt die Helligkeit dann stehen, bis man loslässt.
Realisierung mit einem AT-Tiny2313 (relativ groß, aber 16-Bit-PWM in Hardware, leicht erhältlich und preiswert), Software ca. 3.2kB HEX-File. Geschaltet wird mit einem MOSFET gegen Masse, der packt locker bis 10A.

Bei Interesse an meiner Lösung zeige ich da auch gerne mal mehr oder stelle HEX oder Quelltext zur Verfügung.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: LED Umbau in original Leuchten

Beitragvon Luftlandeapotheker » Donnerstag 23. August 2018, 22:11

Hallo Tiemo!

Die Schaltung basiert auf einem PIC 12F675, das Programm zur Dimmung in 5 Stufen habe ich als Hex aus dem Netz, da ich die PWM-Programmierung mittels CCS C bisher noch nicht hinbekommen habe.
Das Platinenlayout habe ich mit Eagle gemacht und die Platine selbst geätzt und bestückt. Der Folientaster ist von Ebay:

Bild

Der Schaltplan ist hier:
Bild

Den Code habe ich von hier:
http://saeedsolutions.blogspot.com/2012/07/pic12f675-pwm-code-proteus-simulation.html

Da ich (momentan) nicht in der Lage (und zu faul) bin, den Code in CCS C umzuschreiben, habe ich einfach das Hex-File genommen und gebrannt und die Platine entsprechend gefertigt, so dass GPIO 5 genutzt wird.

Wenn Du magst, schicke ich Dir Code und Schaltplan bzw. Board gerne zu.

Viele Grüße
Matthias

Übrigens: Wenn jemand Interesse an einer Platine hat, einach melden!
Luftlandeapotheker
 
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 1. Juli 2018, 13:21
Fahrzeug: Karmann Distance Wide Gold EZ 04/1996


Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast