stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Was hier steht sollte mit keinem der anderen Themen zu tun haben: also nichts zum LT, nichts zu Treffen oder Urlauben, nichts zum Forum ... hier wird halt über alles mögliche geklönt.

stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon mario1166 » Dienstag 3. Januar 2017, 14:43

hallo!
gesundes neues wünsche ich euch allen.
bin gerade vom aufenteilt in warnemünde zurück. stand auf dem wohnmobilstellplatz (oder war es die kleingartenanlage "frohe zukunft" zur zeit des rasen mähens?)!
es werden immer mehr mehrfamilienhochhäuser auf rädern! da verdunkelt sich der himmel und dann steht so ein teil neben dir!
der fahrer macht sein fenster auf und wünscht dir einen guten tag, um ihn da oben sehen zu können, muss ich meinen kopf ganz in den nacken
legen! und ich bin 181cm groß.
das teil hat alles, einfach alles! braucht man eigentlich alles?
und der motor, irre! euro schießmichtot dank adblue (also urin im tank).
da bekomme ich schon ein leicht schlechtes gewissen.
aber dann: mindestens 25 stunden am tag muss ein kleiner, schön bunter, knatternder und stinkender stromerzeuger das ganze teil beatmen!
warum also ein wohnmobil mit euro sonstwas, wenn das benötigte beatmungsgerät selbst meinen lt zum husten bringen würde?
und was machen die eigentlich mit dem ganzen strom? exportieren die besitzer heimlich die energie?
dann bekommen sich auch noch mehrfamilienhausfahrer und campingminimalisten wegen geräuschentwicklung und gestank in die haare!
leute! muss das sein? rollt da ein luxusproblem auf uns zu?
mario1166
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2015, 09:45
Wohnort: Stendal
Fahrzeug: lt 28 Karmann DW aus 1992

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon schaettman » Dienstag 3. Januar 2017, 21:51

Moin, nee, das hat ich mal auf einem Platz am Titisee, kam grad aus F zurück und war hundemüde. Da stellt der nachbar sein Moppel neben mein Schlafzimmer um fernzusehen , musste doch glatt nachts noch umparken :negativ:
nun mit "H" :-)
Benutzeravatar
schaettman
 
Beiträge: 449
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 15:32
Wohnort: Hohnhorst SHG
Fahrzeug: LT 45 TD, EZ 84, 1G,Selbstausb. Ölofen Vesuv

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon Kleberwurst » Dienstag 3. Januar 2017, 21:56

Dir auch ein gutes, neues Jahr!

Fein beobachtet und amüsant niedergeschrieben :FREU:

Aber die Sache ist ernst.

Rümpft doch schon ein kleiner LT über einen Karmann die Nase, weil der so viel "Luxus" spazieren fährt.

Rümpft doch schon ein VW Maxi Caddy Fahrer die Nase über einen kleinen LT mit Esstisch im Wägelchen.

Jeder hat seine eigene Vorstellung von Freiheit und Camping, und jeder macht genau das, was ihm Spaß macht, und ich
finde das richtig.
Vorurteile gibt es überall, und werden auch oft bedient, aber ich habe schon sehr nette Dickschiff-Besatzungen kennen gelernt und
muffige Oldie-Eigner, es gibt hier wie dort eigenartige Menschen.
Aber wo es bei mir aufhört, ist, wie du so schön beobachtet hast, wenn der Eine den Anderen belästigt, mit was auch immer.
Geräuschen, unqualifizierten Bemerkungen oder Gerüchen. Das geht auch mir zu weit.
Wenn ich keinen Schritt aus dem LT machen kann, ohne dass das mit kritischem Blick beäugt wird, und nur darauf gewartet wird, das man
etwas macht was falsch ist......oder zumindest in den Augen des Beobachters falsch ist, da hört der Spaß auf.

Jetzt werden einige sagen, ok, dann fahr halt nicht auf Stellplätze oder Campingplätze, sondern steh frei.
Das mag schön und gut sein, aber da ich meistens alleine unterwegs bin, ist mir das Sicherheitsgefühl auf so einem Platz schon sehr wichtig.
Nachts, nicht noch mal kurz raus um frische Luft schnappen zu können, ohne Panikattacken zu bekommen, ist nicht schön.

Sei`s drum, der liebe Mann musste sicherlich den ganzen Tag den Zusatzstrom für den 5000 Watt Fön seiner Frau bereit stellen, sei ihm also
nicht böse, er ist auch nur der Knecht seiner Angebeteten :grin:

Jedem Tierchen, sein Plaisierchen :grin:

In diesem Sinne,

geschmeidig bleiben und sich eins pfeifen .
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2015
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon AlterDepp » Donnerstag 5. Januar 2017, 10:10

mario1166 hat geschrieben:und der motor, irre! euro schießmichtot dank adblue (also urin im tank).


wird mein Motor auch irre wenn ich in den Tank uriniere?

Gruß Stefan
Benutzeravatar
AlterDepp
 
Beiträge: 116
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 15:36
Wohnort: München
Fahrzeug: LT40-4x4 DV Kasten WoMo mit Mefro und 285/75R16

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon tomhro » Donnerstag 5. Januar 2017, 15:38

Hallo in die Runde.
Mario du sprichst mir aus der Seele. Als wir dich Silvester auf dem Platz gesucht haben und unsere Runde auf dem Platz gedreht haben, habe ich auch zu meiner Frau gesagt, wie auffällig die zahlreichen,knatternden, kleinen, roten Dinger sind, die die Luft wirklich an dem windstillen Tag extrem belastet haben. Alle 2-3 Mobile ein Notströmer. Das hab ich noch nie so zahlreich gesehen...
Positiv kann ich es auch nicht finden, wenn ich mir vorstellte in der Nacht von dieser knattern wachgehalten zu werden, ist die Camping Romantik weg.

Wie gesagt, bisher ist es mir nie so negativ aufgefallen wie an dem Tag dort... Ich hoffe, dass ist nicht die Entwicklung für die Zukunft, sondern nur eine Wintercamping Randerscheinung.

Beste Grüße aus Rostock
Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon Daniel Schulz » Montag 9. Januar 2017, 12:20

Hoffentlich, aber leider beobachte ich im Sommer vermehrt lärmende Klimaanlagen auf der Dächern moderner Wohnwagen und Mobile.
Das ist dann derselbe S.... in grün.
Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Schulz
 
Beiträge: 203
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 10:03
Fahrzeug: LT28 EZ 06/80 Diesel Hochdach Womo

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon mario1166 » Dienstag 10. Januar 2017, 09:46

Das mit den klimaanlagen ist mir noch nicht aufgefallen!
gott sei dank!

mensch tom, da haben wir uns wohl verfehlt!
ich stand rechts, ziemlich weit hinten unter einem baum!
mario1166
 
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2015, 09:45
Wohnort: Stendal
Fahrzeug: lt 28 Karmann DW aus 1992

Re: stromverbrauch beim mehrfamilienhochhauswohnmobil

Beitragvon tomhro » Dienstag 10. Januar 2017, 12:21

mario1166 hat geschrieben:mensch tom, da haben wir uns wohl verfehlt!
ich stand rechts, ziemlich weit hinten unter einem baum!


Ich weiß wo du standest, siehe deinem Silvester Warnemünde Post :grin:
Beste Grüße
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G


Zurück zu Sabbelstube

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast