Servus aus Rosenheim

Hier können Grüße (zum Beispiel aus dem Urlaub) wie in einem Gästebuch oder auch Neuvorstellungen eingestellt werden.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Servus aus Rosenheim

Beitragvon Jannis LT 28 » Samstag 10. Juni 2017, 21:37

Hallo LT- Freunde,
i bin der Jannis aus Rosenheim, mitte 20 und in meiner Kindheit schon mit meinen Eltern in einem Rettungswagen- LT unterwegs gewesen. Dieser wurde dann leider nach vielen super Urlauben und pannenfreien Fahrten weggegeben! :-(
Da die Art des reisens und Unabhängigkeit mit einem LT einfach immer noch in mir drin war, habe ich mir dann 2015 meinen Traum erfüllt, und nach langer langer Suche endlich den Lt gefunden den ich haben wollte. Fahre einen LT 28 von 1977, Westfalia Ausbau, hat ein H- Kennzeichen, bestückt mit einem 6 Zylinder Diesel, Motorcode CP. Der Original Motor war mal ein Perkins Diesel, zumindest laut Schlüsselnummer. TÜV habe ich ganz frisch im Mai bekommen. Habe einiges fürn TÜV gemacht, da ich den noch lange fahren möchte. Neue Dämpfer und Federn vorne, jegliche Fahrwerksgummis, Bremsen und und und.
Da ich mich schon 2015 registriert habe, mich aber noch nicht vorgestellt habe möchte ich das hiermit tun und auch gleich schon eine Frage stellen. Ich habe vor kurzem meinen Jährlichen Ölwechsel gemacht und leider im Altöl ein stück Metall gefunden, sowie ganz kleine Gummi ähnliche Brocken, nicht größer als ein millimeter. Das war nicht der erste Ölwechsel den ich bei meinem Bus gemacht habe und auch habe ich das Öl nicht geändert. Fahre ein 20W-40 ÖL rein mineralisch. Das Stück Metall hat eine ganz leichte Wölbung, die Aussenseite ist poliert und hat am oberen Rand eine leichte Fase. Die Innenseite ist matt. Der Motor läuft "Noch" ganz einwandfrei, ganz gleichmässig, kein klackern und Öldruck ist auch da, zumindest leuchtet die Öldrucklampe nicht (die Funktioniert) wobei die natürlich bei ganz niedrigen Öldruck angeht.
Nachdem ich die Brocken gefunden habe, bin ich ca. 15 Kilometer ganz sachte gefahren und habe gleich nochmal das Öl gewechselt. Es kam mir nichts mehr entgegen.

Und jetzt seit ihr gefragt, vielleicht hat jemand eine Idee was das sein könnte bevor ich anfange die Ölwanne und weiteres runter zu schrauben. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Tipp geben könnte und ich das ganze ein bischen eingrenzen könnte.

Vielen Dank
Viele liebe Grüße
Jannis :grin:
Dateianhänge
DSC03071klein.JPG
DSC03071klein.JPG (147.63 KiB) 1883-mal betrachtet
DSC03073klein.JPG
DSC03073klein.JPG (162.45 KiB) 1883-mal betrachtet
DSC03074klein.JPG
DSC03074klein.JPG (189.75 KiB) 1883-mal betrachtet
DSC03072klein.JPG
DSC03072klein.JPG (163.21 KiB) 1883-mal betrachtet
Jannis LT 28
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 19:09
Fahrzeug: LT28, EZ 10/77, CP , 55kW, SO. KFZ WOHN. UEB 2,8t

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon Kleberwurst » Samstag 10. Juni 2017, 22:31

Herzlich willkommen Jannis!

Da sieht man es mal wieder: einmal mit dem Virus angesteckt, läßt einem der LT nicht mehr los!

Klasse, dass du das gemacht hast, Gratulation :FREU:

Einen Tipp kann ich leider nicht abgeben, aber ICH würde mir da auch Sorgen machen bei diesem Fund.

Aber ich bin sicher, es kommt noch eine fundierte Antwort.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Erfolg bei der Reparatur.

Viele Grüße,
Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2030
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon tiemo » Samstag 10. Juni 2017, 23:48

Moin Jannis,

ist das Metallstückchen aus Alu oder Stahl oder sonstigem Material?

Die gummiartigen Teile könnten verharzte Ölrückstände sein.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon Jannis LT 28 » Sonntag 11. Juni 2017, 21:18

Hallo Hallo,
ich habe jetzt nochmal ein Bild gemacht, um zu sehen was das für ein Material ist. Könnte es Grauguss sein, zumindest ist das Stück an der Bruchstelle grau silber und hat eine poröse, körnige Struktur.

Vielen Dank
Grüße Jannis
Dateianhänge
DSC03075klein.JPG
DSC03075klein.JPG (88.5 KiB) 1845-mal betrachtet
DSC03076klein.JPG
DSC03076klein.JPG (115.59 KiB) 1845-mal betrachtet
Jannis LT 28
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 19:09
Fahrzeug: LT28, EZ 10/77, CP , 55kW, SO. KFZ WOHN. UEB 2,8t

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon tiemo » Sonntag 11. Juni 2017, 23:50

Hallo Jannis!

So von der Krümmung her könnte es zu einem Kolben passen, die sind aber aus Alu. Probier doch mal mit einem Magneten.
Das Stück muss jetzt nicht unbedingt von der derzeitigen Bestückung des Motors stammen, vielleicht ist es noch eine "Altlast" von einem früheren Motorschaden?
Falls ein Kolben am Zerbröseln ist, ist das natürlich ein bedenklicher Zustand und sollte sich bei einer Kompressionsmessung offenbaren. So scheint der Motor ja rund zu laufen? Wobei man sich da täuschen kann, die LT-Motoren laufen meist bis zum bitteren Ende - und mancher LT-Fahrer kennt seinen Motor nur auf 5 Zylindern tuckernd, weil er ihn schon so übernommen hat...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon Jannis LT 28 » Montag 12. Juni 2017, 20:49

Servus Tiemo, danke fürs miträtseln. Also das Stück ist magnetisch. Was mit dem Motor alles schon gemacht wurde weiß ich leider nicht. Wenn das Stück noch von einem früheren Motorschaden stammt wäre das natürlich super, wobei ich jetzt schon einige Ölwechsel bei dem Motor gemacht habe. Das es jetzt erst mit dem Altöl raus kommt, kann natürlich sein.
Das erste was ich jetzt machen werde ist ein Kompressionstest, dann werd ich mehr wissen. Sobald ich Druckwerte habe meld ich mich.
Vielen Dank
Gruß
Jannis
Jannis LT 28
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 19:09
Fahrzeug: LT28, EZ 10/77, CP , 55kW, SO. KFZ WOHN. UEB 2,8t

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon tiemo » Montag 12. Juni 2017, 21:06

Hallo Jannis!

Das einzige Graugussteil, das mir einfällt, ist das Kurbelgehäuse.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4219
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon sancho-usa » Mittwoch 28. Juni 2017, 11:34

Servus Jannis,

erst einmal herzlich willkommen.
Stell doch mal ein Bild von Deinem LT ein, damit ich Dich auch erkenne wenn wir uns im Landkreis begegnen ;-)

Prinzipiell hast Du meiner Meinung nach nur 2 Möglichkeiten.

1. Kompressionsprüfung machen und ggf. dann Motor öffnen.......

2. weiterfahren und beobachten

Ich würde zumindest eine Kompressionsprüfung machen bzw. machen lassen und dann entscheiden.....

Gruß,
Sancho
Benutzeravatar
sancho-usa
 
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:57
Fahrzeug: LT 40 4x4, EZ 89, WoMo, DV 102 PS

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon Jannis LT 28 » Donnerstag 29. Juni 2017, 18:59

Griaß eich,
bin jetzt hin und wieder mal gefahren, bisher läuft alles super. Nächste Woche Freitag gehts in die Werkstatt, Termin ist scho ausgmacht. Da soll alles mal durchgeschaut werden. Im August will ich ganz entspannt in Urlaub fahren :grin:

Grüße
Jannis
Jannis LT 28
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 19:09
Fahrzeug: LT28, EZ 10/77, CP , 55kW, SO. KFZ WOHN. UEB 2,8t

Re: Servus aus Rosenheim

Beitragvon Jannis LT 28 » Samstag 5. August 2017, 20:31

Servus,
so, seit gestern habe ich meinen Bus wieder. Morgen abend gehts in Urlaub! Bus ist abfahrbereit...
Es wurden alle Glühkerzen getauscht, drei Stück waren kaputt. Erstaunlich das der Motor recht gut anging. Dann wurde das Ventilspiel kontrolliert, hat alles gepasst. Eine neue Ventildeckeldichtung gabs auch noch und die Kompression wurde geprüft. Die ersten fünf sind voll im Rahmen, aber der sechste hat nur noch eine Kompression von knapp 23 bar. Das er Öl braucht weiss ich , wird immer brav kontrolliert. Könnte am 6 Zylinder liegen. Aber noch läuft er :grin:

Liebe Grüße
Jannis
Jannis LT 28
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 19:09
Fahrzeug: LT28, EZ 10/77, CP , 55kW, SO. KFZ WOHN. UEB 2,8t


Zurück zu LT-Grüße, Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast