Homer's LT 28 WoMo

Hier können Registrierte Benutzer und LT-Freunde Bilder ihres LT`s einstellen.
Auch kuriose Um o. Ausbauten sowie Detaillösungen können hier eingestellt werden.
Aber bitte keine großen Textpasssagen!Auch keine Diskussionen etc.

Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Mittwoch 16. März 2016, 20:13

Mahlzeit Freunde des kantigen Bleches,

Heut war es soweit und ich habe meinen Dicken auf der Scheune gebracht. Und das hätte ich nicht gedacht, ohne Murren, wie gerade abgestellt, zwei Umdrehungen und er lief wie eine Biene, ich bin schon etwas stolz.

Die erste fährt ging gleich in die Werkstatt zum TÜV, der ist seit September abgelaufen, naja, im März zum TÜV ist viel schöner. Wenn ich den Bus dann nun wiederbekomme ist noch einiges zu erledigen:

Fensterheber Fahrerseite wechseln, Scheibe fällt immer mal runter, dann hoffentlich nicht mehr
Zweite Batterie mit trennrelais montieren
Markiese anbringen
Schaltmanschette gegen neuere Ausführung tauschen
Abschließbares Handschuhfach einbauen plus die kunststoffverkleidung für das Armaturenbrett
Bisschen Kosmetik an der unteren Führung der Schiebetür
Neues ablagefach auf der Motorhaube anfertigen (lassen), ich selber habe leider keine cnc fräse


Ich hoffe das ist der richtige Bereich hier, Fotos kommen dann natürlich immer Stück für Stück.

Auf eine schöne Saison!
Gruß vom Maik
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon part1 » Mittwoch 16. März 2016, 20:31

Hallo Maik,

Viel Glück beim TÜV. Ich bin gespannt auf die Blider.
Gruß Uwe
part1
 

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Kleberwurst » Mittwoch 16. März 2016, 20:44

Da fühl dir mal von mir im Geiste anerkennend auf die Schultern geklopft :-)

Viele Grüße,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2044
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon tomhro » Donnerstag 17. März 2016, 21:07

Der Homer hat geschrieben:Freunde des kantigen Bleches


...kurzes Zitat, aber ich wollte mal kurz da lassen, dass mich diese vier Worte sehr zum schmunzeln gebracht haben, das muss ich mir glaub ich klauen, wenn ich darf :lol:

Ansonsten Glückwunsch zum Sofortstart und viel Spaß beim basteln :doppel_top:

LG Tom
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Benutzeravatar
tomhro
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 17:31
Wohnort: Rostock
Fahrzeug: VW LT 35 Karmann Distance Wide -BJ92- 2.4l TD - 1G

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Freitag 18. März 2016, 19:56

Bei den Wetter muss man ja mal raus,

also der tüv Onkel war heute vor Ort, alles schick, grüne Plakette ist drauf.

so ging es nun heimwärts, am meisten hat mich da der leicht defekte fensterheber gestört, immer wenn das Fenster so halb auf war und man die Türe zugeworfen hat ist die Scheibe runter gefallen, grund hierfür ein abgebrochener mitnhemer. Ersatz hatte ich schon im Keller liegen, hat 15min gedauert und alles wieder schick. Danke nochmals an HG, mal sehen ob das so hält.


dann ging es ans Eingemachte, die Markise sollte ran, erstmal alles parat gelegt, und gemessen. Die alte kederleiste für das sonnensegel habe ich entfernt, silikonrückstände entfernt.

Bild

die Winkel für die Markise aufgelegt und markiert, dann Löcher für die Nietmuttern gebohrt. Die Muttern eingezogen, dann alles nochmal schön sauber gemacht und die Winkel mit sika 252 versehen.


alles angeschraubt, dann mal probieren, mit etwas über drei Metern und ca 30kg Gewicht etwas unhandlich, aber es ging super einzuhängen, in jeden Winkel von unten noch ne Schraube in die Markise gedreht, nicht das die mal runterspringt, funktionsprobe:

Bild
Bild

kleine pause

Bild

dann an hatte ich ja mal noch die Halter für den Fahrradträger bestellt, muss natürlich auch getestet werden, also Fahrräder drauf und ja, hält ganz gut denke ich.

Bild
Bild

ich ich habe noch etwas bedenken dass die Räder zu weit nach rechts ragen.


und hier die Schrauben der alten Kederschine, nicht eine davon ging ohne Meisel zu lösen.

Bild

da kann es ja nächste Woche evtl mal ein paar Tage weg gehen.
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Kleberwurst » Freitag 18. März 2016, 23:15

Hallo Maik!

Na da würde ich mich für die geleistete gute Arbeit doch glatt mal mit einer Tour belohnen!

Gute Fahrt und viel Spaß!

Viele Grüße,
Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2044
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Samstag 19. März 2016, 01:19

Wird schon werden, der Kleber muss nun erstmal zwei Tage austrocknen, ein Glück hat es gerade angefangen zu nehmen nieseln
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Donnerstag 21. April 2016, 15:31

Applau Applaus,

heute nunmal die Zeit gefunden das Trennrelais und die zweite Batterie zu montieren, ging ganz fix, ne Stunde vielleicht.

Hier er mal nen Bildchen vom Wohnort der zweiten Batterie (unter der vorderen Sitzbank im Wohnbereich), ja, mit den Kabeln, hatte als 10mm2 nur rot, vielleicht ändere ich das mal noch, aber das ist nur Kosmetik. Funktionieren tut es bis jetzt prima, allerdings braucht es jetzt nach dem starten einen kräftigeren gasstoß bis die ladekontrolllampe ausgeht, aber es funzt, ca. 13,97V liegen an.

Ja, als Batterie habe ich einen gel Akku bekommen, verbaut war dieser in ein UV(muss wohl sowas wie eine Notfall Stromversorgung sein, für Beleuchtungen und so Zeugs halt, zwei Jahre al, gab es ziemlich günstig)

[url='http://abload.de/image.php?img=imagejas4r.jpeg']Bild[/url]

keine angst, nen Halter für die Zelle ist schon gebastelt.

Aufgrund des schlechten Wetter vor Ostern ist bis jetzt noch kein richtiger Trip zustande gekommen, mal sehen, zunächst ist ja dann schon Himmelfahrt, vielleicht geht's ja vorher mal noch an nen See oder so.


Ich wollte ggf noch einen spannungswandler (12-->230V) an die Batterie anschließen, welche Leistungsklasse empfiehlt sich für den normalen Gebrauch?

Gruß vom Maik
Zuletzt geändert von Der Homer am Donnerstag 21. April 2016, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon syncromat » Donnerstag 21. April 2016, 20:08

Jaha,so ein GEIL Akku hat echt was. :lol:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1340
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Donnerstag 21. April 2016, 21:17

Doofes Telefon :)
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Sonntag 1. Mai 2016, 19:14

Heute zum Tag der Arbeit konnte ich natürlich nicht still halten,

also raus und ein paar Schönheitsfehler weggeschliffen und grundiert, blau kommt morgen.
Bild Bild Bild Bild
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Montag 13. Juni 2016, 09:40

Moin.

Mittlerweile sind die kleinen Roststellen ausgebessert. Eine kleine Tour nach Karlsbad hat er auch erlebt.

Gestern habe ich dann mal geschaut warum die Innenraumbeleuchtung über den türkontakt nicht funktioniert, der Fehler war am Schalter der Leuchte auszumachen. Nun geht's wieder.

Dieses Wochenende ist ein Trip nach schwangau geplant

Bilder kommen heut Nachmittag
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Kleberwurst » Montag 13. Juni 2016, 20:14

Hallo Maik!

Das mit dem Türkontakt würde mich mal näher interessieren, bei mir geht die Innenbeleuchtung nämlich auch nur
mit dem Schalter, und nicht mit der Tür :-?

Viele Grüße,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2044
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Sonntag 19. Juni 2016, 18:31

Da am besten an der a Säule fahrertür überprüfen ob da ein Kontakt ist, der sieht so aus wie der Kontaktschalen der Handbremse, von da aus geht das Kabel zur Lampe, und an den rechten oder linken Kontakt am Schalter, mittelstellung ist aus.

Gruß vom Maik
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Sonntag 19. Juni 2016, 19:01

Hier noch die Bilder von der letzten Bastelaktion

Linke Seite wider schick
Bild

Rechte Seite, behandelt
Bild
Bild

Und wieder schick
Bild

Zum Mittagessen mal kurz nach Karlsbad (cz)
Bild

Gruß vom Maik
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89

Re: Homer's LT 28 WoMo

Beitragvon Der Homer » Mittwoch 10. August 2016, 18:12

Was bisher geschah...

Es gab wieder viel am Haus zu tun, doch der Urlaub rückt näher und ich befasste mich mal wieder mit den Camper.

Zuerst ein paar rostbläschen unter der Scheibe weggemacht, ok, den scheibenrahmen schaue ich mir über Winter nochmal genauer an, jetzt erstmal Smart repair

Bild

So, dann stand der Wechsel der Hinterachse an, in meinen Camper war die kürzeste Übersetzung verbaut, das fetzt gerade bei längeren Autobahnetappen nicht. Seit letzten Dezember liegt eine Achse mit längerer Übersetzung in der Halle. Am Montag ging es nun los, alte Achse raus, erstaunlicherweise gingen alle Schrauben ohne großartig Probleme zu machen auf.

Bild

Und erstmal auf die Böcke gestellt, die handbremsseile müssen an die andere Achse verbaut werden, die sind erst ein Jahr alt.

Bild

Nun erklärt sich auch warum der Bock beim Bremsen so nach links gezogen hat, die Bremse hinten rechts war voll mit Differentialöl, die Abdichtung der Steckachse war undicht.

Bild

Neue Achse wieder drin, Bremse auffüllen und einstellen, läuft soweit.

Bild

Hier hängt der dicke..

Bild

Weiter geht's, mich störte schon seit längeren ein polterndes Geräusch auf unebenen Gelände, der TÜV hat mir dann meinen Verdacht bestätigt. Beide Federn vorn gebrochen, also zwei passende verstärkte bestell und ab dafür.

Ging wieder alles recht gut, bloß die Schrauben der oberen traggelenke waren alle vier nicht zu lösen, also Mutter aufschweißen und dann ging es.

Hier die alten Federn , vorn steht er jetzt ziemlich weit oben, aber das setzt sich noch ein wenig

Bild

Demnächst mehr.
Der Homer
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 8. August 2015, 16:12
Fahrzeug: LT 28 WoMo EZ: 89


Zurück zu LT-Bildergalerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast