Aufbau Karmann 1990: Wasser / morsche Holzrahmen erkennen?

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Aufbau Karmann 1990: Wasser / morsche Holzrahmen erkennen?

Beitragvon LTJ_Schimmerlos » Freitag 16. Juni 2017, 10:28

Liebe LT-Freunde,
ich hab mir heute ein WoMo zu Kauf angesehen: Karmann 1990 L

In die Wände/Decke ist wohl die letzten Jahre immer mal wieder an verschiedenen Stellen Wasser eingedrungen.
Laut Besitzer wurden Boden / Decke / Wände in den betroffenen Abschnitten danach in Eigenregie wieder neu gemacht.

Nachdem - nicht nur hier im Forum - bei solchen Wasserschäden immer wieder zur (erhöhter) Vorsicht geraten wird:
1) Gibt es eine (verhältnismäßig) einfache Möglichkeit die Intaktheit der Holzrahmung um das vor dem Kauf zu prüfen (Ist zum Beispiel die Innenverkleidung abklipsbar oder mit wenigen Schrauben zu öffnen?) oder müsste ich da wochenlang das Mobil zerlegen?
2) Und wie kann ich erkennen, ob die Alu-Außenhaut nicht unter dem Wasser gelitten hat (Alufraß u.a.)?
3) Bitte auch sonstige Tips/Hinweise/Erfahrungen in diesem Zusammenhang?

Jetzt schon mal herzlichen Dank für alle Beiträge. :doppel_top:

Gruß Jan
LTJ_Schimmerlos
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 12:07

Re: Aufbau Karmann 1990: Wasser / morsche Holzrahmen erkenne

Beitragvon Zaphodbeeblerock » Freitag 16. Juni 2017, 11:55

HI

Aufmachen ist schwer bis unmöglich. Was Du dringend checken solltest sind die potentiellen Wassereindringstellen von außen!

Sprich in erster Linie die Aluprofile und deren Schrauben(rostig?). Wenn Du da zB Silikonpampe o.Ä findest ist das nicht dicht. Fenster und Luken/Hauben solltest Du auch checken.
Sämtliche Anbauteile (Leiter/Dachreeling/Markiese etc.) sind weitere Undichtigkeitskandidaten. Auch da wieder die Schrauben und Dichtungen prüfen. Ich habe zB. den kompletten Dachaufbau entfernt.

Alufraß ist tatsächlich auch ein möglicher Indikator für Undichtigkeite.

Wenn Alle Prüfungen mir Erfolg bestanden wurden (was unwahrscheinlich ist) besteht zumindest die Chance daß das Fahrzeug (wieder) dicht ist.

Dann würde ich von Innen durch Tasten die Latten suchen und nach weichen Stellen fahnden. Gerne zB. vorne unten in den Ecken im Alkhoven.

Abschließend:
Wenn ein Karmann-LT/DW noch seine alten Profile und Gummidichtungen drauf hat würde ich an dessen Dichtigkeit erheblich zweifeln.

Viele Grüße
Alexander
Benutzeravatar
Zaphodbeeblerock
 
Beiträge: 64
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 21:03
Fahrzeug: Karmann LT-28 L DW


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste