Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Robert Sommer » Mittwoch 8. Juni 2016, 16:15

Moinsen,

in Köln hör ich immer mehr von gestohlenen T3-Bussen (im Bekanntenkreis).
Vielleicht bin ich durch die Mitgliedschaft im Busfieber e.V. geprimed (da sind hauptsächlich 3er unterwegs).

Google gibt für "T3 Diebstahl Köln" das als Dankeschön:
http://www.vw-bus-land.de/fahndung/fahndung.php
http://www.bulliforum.com/viewforum.php?f=63
und als Maßnahmen das:
http://blog.buschecker.de/buschecker-wi ... rung/test/

Aber von gestohlenen LTs hör ich wenig.

Geht Euch das Ähnlich? Ich würde mich nichtsdestotrotz nach den größten Baustellen an meinem Gelben dann auch mal intensiver mit Diebstahlsicherung auseinandersetzen- auch für Sachen IM Auto (Kameras?)
... auch das geht vorbei.
Vielleicht fährt's auch.
Benutzeravatar
Robert Sommer
 
Beiträge: 217
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 09:26
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT 28 // '88/89 // DV 80kW // hoch, lang, gelb

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Tobi-WanKenobi » Mittwoch 8. Juni 2016, 17:01

Passt die Bullock Pedalsperre wohl beim LT? Hat damit jemand Erfahrung?
Benutzeravatar
Tobi-WanKenobi
 
Beiträge: 70
Registriert: Montag 31. März 2014, 15:23
Wohnort: Bielefeld
Fahrzeug: LT 28 Florida BJ. 92

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon flyinghorse92 » Mittwoch 8. Juni 2016, 18:28

Habe einen kleinen gps tracker im Florida.. kostet 50€ und ich kann das Fahrzeug weltweit Orten. ..
Denke das ist gut und günstig, denn mechanische sperren werden mit Folgeschäden zerstört.
Lg basti
flyinghorse92
 
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2015, 22:40
Wohnort: 75045
Fahrzeug: LT 31 Florida ACL ABS 94

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon LT-Juerschen » Mittwoch 8. Juni 2016, 19:38

Moin

Einfach und simpel (kostengünstig) mit super Abschreckungswirkung:

Kette zwischen Fahre-und Beifahrertür mit guten Vorhängeschloss zusätzlich könnte man darin das Lenkrad einfedeln. Vorteil von Außen gut sichtbar und für Diebe zu schwer zu überwinden. Nachteil man muss hinten raus.
Gruß

Jürschen
Benutzeravatar
LT-Juerschen
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 3. Juni 2016, 11:14
Fahrzeug: Westfalia Florida Motor: DW

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Maik1896 » Donnerstag 9. Juni 2016, 09:52

flyinghorse92 hat geschrieben:Habe einen kleinen gps tracker im Florida.. kostet 50€ und ich kann das Fahrzeug weltweit Orten. ..
Denke das ist gut und günstig, denn mechanische sperren werden mit Folgeschäden zerstört.
Lg basti

GPS Tracker sind schön und gut. Der GPS Jammer, der die GPS Signale vollkommen stört und ebenfalls tragbar ist kostet allerdings auch nur 100€.
Wenn dein Bus also von professionellen Dieben geklaut wird kannst du dir ziemlich sicher sein, dass du kein GPS Signal mehr empfangen wirst.
Maik1896
 
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 09:39
Fahrzeug: VW LT 28/31 Sven Hedin

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon El Coronel » Donnerstag 9. Juni 2016, 11:13

Diese Diskussion ist in der T3-Gemeinde alltag.

Das Argument, dass ein Jammer genutzt werden kann stimmt, aber überwinden kannst du alles.
Lenkradkralle, Pedalfessel, Alarm scharf, Hund im Heck, GPS... und kommt der maskierte mit nem Kran ist der Dicke trotzdem weg :grin:

Jede Sicherung mehr bringt mehr Sicherheit und trotzdem kann jede dieser Sicherungen überwunden werden (und betonierst du deine Karre ein kann man die noch immer in Brand stecken)... was nicht heißt, dass offen stehen lassen die beste Alternative ist.

Sicher deine Karre so schwer, dass DU dich damit wohlfühlst ;)

optische Abschreckung vor Einbruch:
Blinklicht im Armaturenbrett
Hundeaufkleber auf der Karre
nichts, oder nur ärmliches, offen liegen lassen
Bosch-Alarm Aufkleber auf der Scheibe
Schwiegermutter auf dem Beifahrersitz

optische Abschreckung vor Diebstahl:
Pedalfessel
Lenkradschloß
Ketten
Reifenkralle

technische Lösungen:
GPS-Tracker
Alarmanlage mit Bewegungsmelder/Vibration
Natoknochen

Standort suchen:
Fühl dich wohl wo du dich abstellst(!!!!!!!!!)
Wenn abgelegen und verlassen, dann mit Türen "nah an Wänden" bzw "weg von Büschen"

Ich stelle meinen T3 nur mit scharfem Alarm ab, während ich meinen LT auch mit offenen Fenstern und Radio an bei Aldi stehen lasse...
der T3 ist ein Whitestar, entsprechend auffällig; der LT sieht aus als würde ich Kinder klauen, da geht keiner freiwillig ran :D

Bild

Listen dürfen gerne ergänzt werden ;)


Grüße,

Martin
"And all those exclamation marks, you notice? Five?
A sure sign of someone who wears his underpants on his head.'"
Terry Pratchett
Benutzeravatar
El Coronel
 
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 4. Februar 2014, 12:59
Wohnort: Geldern
Fahrzeug: derzeit stetig wechselnd

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Robert Sommer » Donnerstag 9. Juni 2016, 12:32

El Coronel hat geschrieben:Diese Diskussion ist in der T3-Gemeinde alltag.

So sieht's wohl aus...
Es ist ja toll, dass das bei "uns" LTs anders zu sein scheint. Wobei- mir wurden bei 'ner Überführung Anhängerkupplung und Radkappen, Teile aus dem Inneren geklaut (naiver Weise mangels Übergabeprotokoll und mit ein bisschen Wetter-"Pech" und damit einhergehender Timingänderungen nicht ergründbar, bei welcher Partei das Material-Leck zu verorten sein könnte).

El Coronel hat geschrieben:Ich stelle meinen T3 nur mit scharfem Alarm ab, während ich meinen LT auch mit offenen Fenstern und Radio an bei Aldi stehen lasse...
der T3 ist ein Whitestar, entsprechend auffällig; der LT sieht aus als würde ich Kinder klauen, da geht keiner freiwillig ran :D

Das ist genau, was ich meine. Der LT scheint per se zu sagen: "Lohnt sich nicht, hau ab" (abgesehen von Spiegeln oder eben Radkappen, die schnell mal abgeschraubt sind). Genauso handhabe ich das mit meinem Fahrrad- in Köln ist es die Pest, alles wird geklaut- es sei denn die Gurke sieht aus wie Scheisse. Jedes Jahr investiere ich min. 150 EUR, damit der Esel weiter topfit ist (Hauptbewegungsmittel), aber der Lack is ab und somit unattraktiv:
Beste Vorsorge!

Wie ist das mit Vandalismus? Scheint auch zuzunehmen: da freie Wände und Züge rar werden, muss man offensichtlich auf große Blechflächen ausweichen.
Gibt's da Unternehmungen? Elefantenhaut, oder sowas?

Ansonsten gelten auch für mich eher die "gesunder Menschenverstand"-Parkregeln, die Martin aufzählt.
... auch das geht vorbei.
Vielleicht fährt's auch.
Benutzeravatar
Robert Sommer
 
Beiträge: 217
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 09:26
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT 28 // '88/89 // DV 80kW // hoch, lang, gelb

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon tiemo » Donnerstag 9. Juni 2016, 12:57

Hallo!

Es ist beileibe nicht so, dass keine LT geklaut werden. Dass nicht so viele davon geklaut werden, liegt auch daran, dass die DInger inzwischen Seltenheitswert haben, es gibt einfach nicht so viele zum Klauen.
Aber vorletztes Jahr sind, wenn ich mich recht entsinne, drei Kardanwellen (!) im Hamburger Raum abgebaut worden, im Jahr (oder zwei?) davor ein Karmann geklaut und auf der Flucht sogar noch geblitzt worden, letztes Jahr ein LT nach Verfolgungsjagd erfolgreich wieder zurückerobert worden (der Dieb wollte den verfolgenden Pkw abhängen ;-))). Wie es mit der Dunkelziffer aussieht, weiß ich nicht.

Der LT hat halt für viele auch nicht das "sexy"-Flair wie die Transporter, außerdem sehen viele ja so aus, dass man nicht so genau sagen kann, ob man damit überhaupt ankommt. Vielleicht trauen sich viele Diebe garnicht, mit so einem relativ großen Fahrzeug, das meist nicht mal Servolenkung hat, zu verschwinden.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4156
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon LT-Juerschen » Donnerstag 9. Juni 2016, 20:16

Moin

Ich seh das auch so wie Tiemo.

Fz-Diebstähle beim LT dürfte eher selten sein, dafür sind die zu hauf vor 10 Jahren nach Osteuropa und Afrika gegangen. Außerdem dürfte ihn die Breite beim unauffälligen Transport nicht förderlich sein. Einen T2/T3 kann man gut in einen Möbeltransporter parken. Gegen Teileklau als Laternenparker ist mir kein Mittel bekannt. Mir hat man mal über Nacht den Motor samt Getriebe aus einem T2 geklaut, blöd war halt nur das er am nächsten Tag verkauft werden sollte. Dafür muss dann wohl mein Gesichtausdruck unbezahlbar gewesen sein wie ich in die Hechklappe geschaut habe.

Meist geht es aber um Wertgegestände im Womo-LT auf Reisen und da hilft die gut sichtbare Kette zwischen den Türen. Das schreckt dann schon vorm einschlagen des Seitenfensters ab.
Gruß

Jürschen
Benutzeravatar
LT-Juerschen
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 3. Juni 2016, 11:14
Fahrzeug: Westfalia Florida Motor: DW

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon LT-Harry » Freitag 10. Juni 2016, 06:58

Servus Juerschen
Frage: Bist du der Juerschen, den ich mal vor Jahren am Bodensee (Schraubertreffen) getroffen habe ??

Gruß @Haryy
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage (schreibe) aber nicht für das, was du denkst.
Benutzeravatar
LT-Harry
 
Beiträge: 730
Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 09:46
Wohnort: Mittelfranken
Fahrzeug: LT35 DWG Karmann

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon der Dritte » Donnerstag 11. August 2016, 19:04

Hallo,

meidet Hamburg, Berlin, Aachen und Rom!

In Großstädten lasse ich heute den LT sehr ungern am Strassenrand stehen.
Ob ein Stellplatz/Campingplatz unbedingt mehr Sicherheit bringt weiss ich nicht. Gefühlt steht der Wagen da sicherer.
In komischen Ecken wird eine Mopedkette um Lenkrad und Pedale geschlungen.
In Paris - CP Bois de Bolougne - wurde ein älteres WOMO aus NL aufgebrochen, es stand 3 Plätze weiter.
Hauptproblem der Besitzer waren beschädigte Bauteile des Aufbaus welche man wohl auch nicht nachkaufen konnte.

Und das scheint mir an Karmann & Co auch das größte Risiko zu sein, Knitter im Strukturblech ist kaum reparabel,
Aufbautür habe ich eine zweite liegen,
Fenster wären auch kritisch. In all den Jahren ist nichts passiert, toi-toi :TOP: Radio oder Kleinkram sind ersetztbar, der Aufbau nicht.

Diebstahl des kompletten Wagens? Glaube ich auch nicht so sehr dran, als Dieb will man ja schnell weg. :drive Den Ruf hat der LT ja nun schon mal nicht.
Was sich aber ändert, Lts werden Kult und steigen in der Wertschätzung, ich wurde in den letzten Wochen mehrfach von jüngeren Leuten bei gleichzeitiger Bewunderung meines Wagens angequatscht, teils über Preise der T3 vergrätzt über LT als Alternative nachdenkend und überhaupt ist der ja "cool".

Irritiert mich immer, ich fahre auch heute noch aus der Überzeugung seiner Wirtschaftlichkeit den LT1.
Son Hype wäre mir echt lästig auf Dauer, hätte ich meinen T2 von 1971 noch, damit kannst ja nur nachts fahren und besser nie öffentlich parken.

Was man machen kann: Nach Vorbild Frankreich die FIN, in NL die Zulassung können in Bauteile graviert, gedruckt werden, an neueren PKW machen dies Dienstleiter sichtbar in den schwarzen Rändern der Scheiben.



Mit großem Mitgefühl an die T3 Fraktion

Holger
Low Tech 4 Hi Life - LT-Fahrer seit 1990...
mangels gescheiter Alternativen wohl auch noch länger...

Altes Auto? Kennst mein anderes Auto ja nicht...
Benutzeravatar
der Dritte
 
Beiträge: 655
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 16:20
Wohnort: wesel
Fahrzeug: LT 35 DWG-acl´96 exLT 31 DW ´92 exLT 28 Eigenbau

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Robert Sommer » Dienstag 28. November 2017, 00:25

Jetzt hat's mich doch erwischt...

Es wurde eingebrochen und vermutlich (zum Glück erfolglos) versucht kurzzuschließen. Übelste Amateure...
Nix weg, fast nix kaputt (bis auf vermackeltes Blech im Bereich des Türgriffs/Türschlosses- SEHR ärgerlich, weil schlecht zu reparieren.
ABER:
jetzt würde ich gerne wissen, ob es sowas für LT gibt (die für'n T3 passen leider nicht):

https://tk-carparts.de/satz-2-stueck-tuersicherungsbleche-edelstahl-251837002

Schonmal jemand sowas verbaut?! Oder Unsinn, weil dann im Zweifelsfall die Scheibe herhalten muss?
Wahrscheinlich macht dann die sichtbare Kette zwischen den Türen mehr her?!

Genervte Grüße aus Köln,

Robert
... auch das geht vorbei.
Vielleicht fährt's auch.
Benutzeravatar
Robert Sommer
 
Beiträge: 217
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 09:26
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT 28 // '88/89 // DV 80kW // hoch, lang, gelb

Re: Ist der LT die beste Diebstahlsicherung?

Beitragvon Kleberwurst » Dienstag 28. November 2017, 08:43

Hallo Robert!
Puh was ein Schreck!
Das wünscht man sich nicht unbedingt!

Ich drück dir die Daumen, dass das ein nicht wiederkehrendes Ereignis war.

Viele Grüße,

Karo.
LT fahren, ist immer für eine Überraschung gut......auch im restlichen Leben.
Benutzeravatar
Kleberwurst
 
Beiträge: 2011
Registriert: Dienstag 13. April 2010, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Fahrzeug: LT 31 Distance Wide, Karmann Bj. 94, 95 PS, ACL.


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste