Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon Morla » Dienstag 22. August 2017, 16:45

Liebe LT-Community,
leider ist mein LT28D (Baujahr 1985) durch einen Zahnriemenriss nicht mehr reparabel und da ich selbst nicht schrauben, schweißen etc kann, möchte ich ihn jetzt abgeben :-( . Ein neuer Motor mit Einbau lohnt sich für mich nicht mehr - dafür fahre ich ihn in den letzten Jahren zu wenig. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich ihn am besten verkaufen kann, damit wenigstens die Ersatzteile noch Verwendung finden? Und weiß jemand, was ich dafür nehmen kann? Bin da leider ein bisschen hilflos.
Tausend Dank für jeglichen Rat, und viele Grüße, Anke
Morla
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 22. August 2017, 10:02
Fahrzeug: LT31 D

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon tiemo » Dienstag 22. August 2017, 16:57

Hallo Anke,

da bin ich auch hilflos, ich weiß ja garnichts über deinen LT...
Das Minimum aus deiner Beschreibung wäre ein kurzer Radstand ohne Hochdach mit Saugdieselmotor und Einfachbereifung hinten, vorne zwei Einzelsitze, hinten leer und nacktes Blech. Damit ist über den Zustand noch nichts gesagt.
Er kann also total zerrostet und zerbeult sein, die Federn hängen durch, die Spiegel sind zerbrochen, die Radkappen fehlen und die Elektrik geht nicht, die Lenkung hat Spiel, bremsen mag er auch nicht und der TÜV ist sowieso schon 3 Jahre abgelaufen? Dann würde ich so max. 300EUR tippen.
Mach doch mal paar Fotos!

Willst du den unbedingt loswerden? Hat schon mal Jemand ohne Dollarzeichen in den Augen geschaut, was dem Motor passiert ist? Wo steht das "Schätzchen" überhaupt?

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3751
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon erazer13 » Dienstag 12. September 2017, 18:24

...und ich habe vor kurzem einen neu aufgbauten Motor ins Alteisen geschmissen... :grin:
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon Mariner » Mittwoch 13. September 2017, 09:06

erazer13 hat geschrieben:...und ich habe vor kurzem einen neu aufgbauten Motor ins Alteisen geschmissen... :grin:


...wer macht denn so etwas? ;-)
Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
VW LT 28 2.0 Benzin Bj. '77, FORD Transit 2.0 Essex-Benzin Bj. ''77, FORD 17MP3 1.7 Benzin Bj. '61, LAND ROVER Freelander 2.0 DI Bj. 2000, VOLVO V40 1.9 TDI Bj. 2004, VW Touran 1.6 TDI Bj. 2014
Benutzeravatar
Mariner
 
Beiträge: 482
Registriert: Samstag 26. September 2015, 21:12
Wohnort: Zetel, Niedersachsen
Fahrzeug: LT 28 WoMo, Bj 1977, 2.0 Benzin (CH), 75 PS

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon tiemo » Mittwoch 13. September 2017, 09:33

Hallo Martin, du hier? ;-)

erazer13 hat geschrieben:...und ich habe vor kurzem einen neu aufgbauten Motor ins Alteisen geschmissen... :grin:


Na, den hätt ich mir aber noch als BHKW in den Garten gestellt...
Da hat man beim Heizen dann immer Urlaubsfeeling :TOP:

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3751
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon erazer13 » Montag 18. September 2017, 17:53

Ja mich gibts noch Tiemo ;-)

Hatte einen neuen DW Motor, halt neu aufgebaut nach ner defekten Kopfdichtung damals im Urlaub. Habe da den Ersatzmotor reingebaut auf die Schnelle.
Den anderen habe ich zerlegt, Pleuellager und Dichtungen inkl Ölabstreifer, Zahnriemen neuer Hydros und neuer Kopfdichtung usw. verbaut.
Die ESP am Motor war eh schon abgedichtet.
Wollte 500,- für den Motor und hätte ihn an einen netten LT`ler auch um 300,- abgegeben.
Also wenigstens die Materialkosten beim Neuaufbau.

Aber da noch runterhandeln wollen...ne danke habe fast alle LT Teile ins Alteisen geschmissen und mein LT ging nach Polen.
Sogar der Bremslastregler landete im Eisencontainer. Ein paar Spezial-Werkzeuge und Neuteile habe ich um 50,- abgegeben.
Mir geht es nicht ums Geld aber einfach ums Prinzip.

Habe gerade wieder ein paar LT Teile "gefunden"...ganzer Kopf...DW Block..Kolben...Blattfedern...Stoßstangenecken -> Der Container freut sich schon.

Auf der einen Seite wird immens Geld für Aufkleber und andere sinnlose Sachen ausgegeben und dann wird versucht sich Teile und Arbeitsleistungen gratis zu erschleichen.
Klingt jetzt echt böse aber ist einfach Fakt.
Die VW Bus Szene hat sich leider zum Schlechten gewandelt und ich fühle mich da nicht mehr wohl.
Ich habe auch einfach keine Lust mehr Motoren zu reparieren, Bleche einzuschweißen und kaum einen Dank dafür zu bekommen.
Früher war sowas lockerer. Ne Kiste Bier und einiges war möglich. Es fehlt einfach das Kollegiale.

Bin jetzt wieder auf US Cars umgestiegen und habe mir einen 94er Pontiac Firebird, Targa, Schalter mit Lederaustattung neu aufgebaut und habe eine Mords Gaudi damit :-).
Hatte zwar ein paar Wehwechen wie Motor, Servopumpe, Vorderachse, Auspuffanlage, Elektrik, Bremsen ...aber ist absolut rostfrei und nun wieder "fast neu". :grin:
Und die US-Szene gefällt mir :-), fast wie beim LT -> Kaum irgendwelche Teile günstig zu haben, wenige die sich wirklich auskennen. Viel Improvisation und Bastelei. Dafür ist Motor-Tuning hier Pflicht also genau richtig für mich.

Zudem hat sich noch als Ersatz für den LT ein 2008er Chrysler Voyager 2.8 CRD dazugesellt. Ein Traumauto mit allem Schnick-Schnack und zum Ziehen eines Wohnwagens ideal.
Um tägliche Kilometer zu fahren läuft der 2000er Honda Civic auch mit knapp 300tkm immer noch ohne Mängel und ohne je was am Motor ausser Service gemacht zu haben.
Und dann gibts da noch drei Motorräder .. nen Klappi zum Campen was echt auch lustig ist.

Ich schaffe mir wieder einen Wohnwagen an und habe in letzter Zeit Bungalows gemietet. Das ist zwar nicht billig (1800,- für eine Woche dieses Jahr in Kroatien), dafür fällt aber die Schrauberei am LT weg.

Bild

Bild
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.
Benutzeravatar
erazer13
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 00:08
Wohnort: Weiler Österreich Vorarlberg Raum Bodensee
Fahrzeug: Wieder zurück wenn ich eine DW ESP finde.

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon Waldfahrer » Dienstag 19. September 2017, 07:12

Servus Martin,

schade, daß Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, habe das aber schon öfter gehört.
Manche glauben halt, daß sich der billige Preis bei der Anschaffung eines Schrotthaufens dann bei den Ersatzteilen fortsetzt...

Leider hast Du keine Teile für einen 85er DV, gehabt, sonst wäre ich schon bei Dir auf der Matte gestanden ;-)

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 848
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Motortotalschaden - wie geht Verkauf?

Beitragvon syncromat » Dienstag 19. September 2017, 21:14

Kann ich nachvollziehen Martin.Beim Keller räumen für den Umzug traten einige LT Teile zu Tage.Zu Hauf wurde nach Preisen gefragt,Bilder und haste nicht gesehen.Letztendlich war umsonst noch zu teuer,somit ging alles auf die Mülldeponie.Gleiches mit Teilen vom Ducato,im nachhinein war das Geheule dann groß,das der Kram auf den Schrott ging.Vorher wurde das zwar gesucht,aber haben wollte es keiner. :-x
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1267
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast