Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Dirk S » Montag 8. Januar 2018, 13:47

Hallo Zusammen,
ich habe nun endlich einen original Wagenheber für meinen LT bekommen. Könnt Ihr mir sagen, wo der normalerweise hin gehört? Es war ja mal ein Feuerwehrauto, keine Ahnung ob sich das dann eventuell vom normalen Kastenwagen unterscheidet?

Des weiteren habe ich beim Einbau eines Drehzahlmessers und Berichtigung der teilweise vermurksten Verkabelung des Vorbesitzers mich dann doch sehr über den verbauten Nebelscheinwerfer - Schalter gewundert. Gewundert habe ich mich schon länger, aber jetzt beschäftigt mich das akut. Mein LT hat nämlich gar keine Nebelscheinwerfer und auch keine Nebelschlussleuchte. Der Schalter ist aber komplett verkabelt.
Kann es sein, dass das ein Schalter für Zusatzbeleuchtung als Feuerwehr war? Hier gibt es doch einige, die ehemalige Feuerwehrfahrzeuge fahren.

Auf jeden Fall wird das beim nächsten Tüv Termin bestimmt ein Problem?

Für Antworten wie immer sehr dankbar, grüßt Euch
Dirk
Benutzeravatar
Dirk S
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 18:09
Fahrzeug: LT31, BJ 86, kurz, flach, ex Feuerwehr, DW, 55KW

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Waldfahrer » Montag 8. Januar 2018, 14:29

Servus Dirk,

der Wagenheber ist normalerweise beim Kasten in einer Aufnahme im Eck rechts hinten befestigt; wenn das Reserverad unter dem Boden ist, unter dem Beifahrersitz.
Es ist aber möglich, daß das im Zuge des Feuerwehrumbaues geändert wurde.

Zur Elektrik: Da hat jemand wahrscheinlich die Scheinwerfer schon früher abgebaut. Das sollte aber beim TÜV kein Problem sein, wenn die Verkabelung noch da ist. Solange keine damit verbundenen Probleme mit dem vorhandenen Licht sein sollten.

Allerdings ist die Elektrik bei Ex-Feuerwehren generell mit etlichen Zusatzfunktionen ergänzt worden, man denke nur an die Signalleuchten, Horn, evtl Einsatzortbeleuchtung, zusätzliche Tür-offenkontakte und und..
Die Verkabelung ist in aller Regel noch da aber leider meist undokumentiert.
Man könnte sich nur anhand eines VW-Schaltplanes durcharbeiten und alles Nachträgliche entfernen, das ist aber eine mehr oder weniger grosse Aufgabe, besonders wenn man nicht sonderlich vertraut mit KFZ-Elektrik ist.

Im Zweifel - never touch a running system :-P

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 898
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Dirk S » Montag 8. Januar 2018, 15:12

Hi Josef,
mit Problem beim Tüv meinte ich eher, dass es scheinbar einen Lichtschalter für Nebelscheinwerfer gibt, aber eben keine Beleuchtung die bei Betätigung angeht. Oder ist die Sache so, dass wenn keine Nebelscheinwerfer verbaut sind, der Schalter auch egal ist?

Im Heckbereich auf der rechten Seite gibt es ein Blech, das aussieht als könnte man da was reinhängen. Allerdings fehlt dann bestimmt noch irgendwas zum Befestigen?

Es ist tatsächlich ein Problem, wenn man von einem Fahrzeugtyp keine Ahnung hat und dann ist´s auch noch eine Feuerwehr :shock:

Eine Frage hatte ich noch vergessen:

Wenn kein Typenschild mehr vorhanden ist, und auch sonst keine Unterlagen, wie finde ich heraus, was für ein Getriebe verbaut ist? Es treibt mich immer noch der Gedanke nach Geräuschreduzierung über eine längere Hinterachsübersetzung um. Und um das ganze etwas wissenschaftlicher anzugehen würde ich gerne die Übersetzungen der einzelnen Gänge wissen. Bei meinem Baujahr gibt es aber wohl mehrere Möglichkeiten beim 5-Ganggetriebe.

Der Drehzahlmesser ist ja mittlerweile verbaut, sodass ich nun auch mal Aussagen zur Drehzahl bei verschiedenen Geschwindigkeiten machen kann.

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Dirk S
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 18:09
Fahrzeug: LT31, BJ 86, kurz, flach, ex Feuerwehr, DW, 55KW

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Waldfahrer » Montag 8. Januar 2018, 16:30

Dirk S hat geschrieben:Oder ist die Sache so, dass wenn keine Nebelscheinwerfer verbaut sind, der Schalter auch egal ist?

Sollte so sein!

Dirk S hat geschrieben:Im Heckbereich auf der rechten Seite gibt es ein Blech, das aussieht als könnte man da was reinhängen. Allerdings fehlt dann bestimmt noch irgendwas zum Befestigen?


Das könnte das sein, auf das der WH kopfüber gestellt wird, lt. Bild in der Betriebsanleitung sollte dann in Höhe des oberen Türscharnieres noch eine Drahtöse mit einem Befestigungsgurt sein.

Getriebe: Im Wiki findest Du zum Thema Kennbuchstaben und Übersetzung eine Menge. Allerdings kommt es nicht so sehr auf das Getriebe an, der höchste Gang ist in allen 1:1 übersetzt.

Gruss Josef
Dateianhänge
Wagenheber.jpg
Wagenheber
Wagenheber.jpg (57.06 KiB) 225-mal betrachtet
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 898
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Dirk S » Montag 8. Januar 2018, 17:43

Danke für das Bild! Jetzt kann ich mir das vorstellen. Mein Reserverad ist zwar unter dem Auto, aber den Halter hinten habe ich.

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Dirk S
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 18:09
Fahrzeug: LT31, BJ 86, kurz, flach, ex Feuerwehr, DW, 55KW

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon diesel3 » Montag 8. Januar 2018, 18:11

Der Schalter ist gemeinsam für Nebelscheinwerfer UND Nebelschlußleuchte zweistufig ausgeführt.

Die Nebelschlußleuchte ist NICHT separat angebracht, sondern in der linken Schlußleuchte integriert.

Wenn du den Schalter mal in die zweite Stellung drückst (geht schwerer als erste Position), geht vermutlich die gelbe Kontrolleuchte am Schalter an.

Idealerweise leuchtet dann hinten links auch die NSL. (bei eingeschalteter Zündung und eingeschaltetem Licht).

Wenn nicht, Rücklichtkappe ab und Glühlampe etc untersuchen.

So wars bei mir, ich habe auch erst diese Schritte der Erkenntnis durchleben müssen, bis ich es entdeckt und gelöst hatte - bei mir war schlicht die Lampe gelockert....


Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
diesel3
 
Beiträge: 1127
Registriert: Montag 21. November 2011, 18:43
Fahrzeug: LT 31 Karmann Distance Wide H '91, 1G

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon tiemo » Montag 8. Januar 2018, 18:45

Hallo!

Beim Kastenwagen ist die Nebelschlussleuchte separat, nur bei Pritsche und Karmännern ist sie in die Rückleuchte ingegriert.
Vor 1993 sitzt sie beim Kasten unterhalb des Stoßfängers, ab 1993 (Facelift) ist sie in den linken Stoßfänger eingesetzt.
Bei der Version vor 1993 kann man jede Nebelschlussleuchte mit Haltebügel aus dem Zubehör verbauen, ab 1993 eine spezielle Lampe, die auch beim T4 Verwendung fand.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 3946
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Wo gehört der Wagenheber hin und Anderes mehr

Beitragvon Dirk S » Montag 8. Januar 2018, 19:10

Hallo,
danke für die Hinweise.
Hab eben mal nachgeschaut. Weder links, noch rechts sind irgendwelche Hinweise auf eine zusätzliche Beleuchtung in den Rücklichtern. Der Schalter ist zweistufig und in der zweiten Stufe leuchtet eine gelbe Kontrollleuchte.
Weder vorne noch hinten finde ich Hinweise auf eine eventuell demontierte Leuchte.
Aaaber....hinten links hängen vier Kabel unterm Wagenboden, nahe an der Stoßstange. Drei davon mit den typischen KFZ-Flachsteckern versehen, eine mit einem etwas größeren Kunststoffsteckergehäuse. Leider messe ich bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte nirgendwo 12V da hinten.
Vorne links, nahe an der Stoßstange ist ein loses Kabel unter dem Wagen. Ohne Stecker, einfach nur so.

Ich vermute mittlerweile, dass ursprünglich doch mal Nebelscheinwerfer und Schlussleuchte montiert waren, und aus irgendwelchen Gründen (vielleicht weil hinten keine 12V mehr ankommen?) demontiert wurden.

Es kann nur so sein wie Tiemo sagt. Wenn dort mal Leuchten waren, waren sie separat verbaut.

Danke nochmal für Euer Feedback.

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Dirk S
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 18:09
Fahrzeug: LT31, BJ 86, kurz, flach, ex Feuerwehr, DW, 55KW


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste